Trusted Shops zertifiziert + 49 (0)30 - 31 80 81 51
 

Tajimi Keramik: Modernes japanisches Porzellan mit Tradition

Der Großteil des Tajimi Porzellan weist eine charakteristische Marmorierung auf den Außenseiten auf, während die Innenseite in der Regel in Weiß dargestellt ist. An den Rändern findet sich eine leichte blaue Färbung.
Tajimi
Seite 1 von 2
1 2
Seite 1 von 2
1 2

Tajimi Keramik: Modernes japanisches Porzellan mit Tradition

  • Tajimi ist eine Großstadt in der japanischen Präfektur Gifu. Früher war sie in die Provinz Mino eingegliedert. Aus dem Landstrich kommen circa die Hälfte der japanischen Keramikprodukte.
  • Der Großteil des Tajimi Porzellan weist eine charakteristische Marmorierung auf den Außenseiten auf, während die Innenseite in der Regel in Weiß dargestellt ist. An den Rändern findet sich eine leichte blaue Färbung.
  • Teller, Schalen, Serviceplatten und Teebecher – im Bereich der Mino Keramik finden sich viele nützliche Gegenstände im modernen Design. Ein Blick kann sich lohnen.

Was hat es mit japanischen Porzellan-Geschirr aus Mino und Tajimi auf sich?

Mino Steingut stammt aus den Städten Kani, Mizunami, Toki und Tajimi. Diese Städte gehören heute zur Präfektur Gifu, waren früher aber ein Teil der Provinz Mino. Es handelt sich um das größte Keramikproduktionszentrum in der Tono-Region und im gesamten Japan. Die Hälfte des hergestellten Porzellan-Geschirrs stammt aus dem Landesteil.

Die Mino Keramik geht dabei auf die sogenannte Sue-Keramik (dunkelgraue unglasierte Keramik) der Haian-Zeit (794–1192) zurück. Die ersten Keramikstücke, die gefunden wurden, datieren aus dem 7. Jahrhundert. Erste Brennöfen konnte man aus dem 15. Jahrhundert in der Mino-Region verzeichnen. Im 16. Jahrhundert gab es für die Region durch Kriegswirren und Veränderungen in der Wirtschaftspolitik einen Aufschwung. Töpfer aus der Stadt Seto, wo Sue-Keramik hauptsächlich produziert wurde, kamen in die Region Mino und festigten dort das Keramikhandwerk.

Seitdem hat sich die Region Mino, in welcher Tajimi 1940 zur Stadt ernannt wurde, zu einem Kulturzentrum der japanischen Keramikkunst geworden.  

Was zeichnet das modernes Mino Geschirr aus?

Das glänzende Porzellan-Geschirr zeichnet sich durch das glänzende innere Weiß aus. Außen erstrahlen die Gegenstände mit Marmorierung, sodass der Eindruck von glänzendem Marmor entsteht. Die Keramiken aus Tajimi werden hochwertig produziert und entsprechen den besten japanischen Qualität-Standards.

Welches Tajimi Steingut bietet Japanwelt?

Die Kooperative Tokyo Design Studio, eine Vereinigung verschiedener japanischer Produzenten, vertreibt einige der Ware auf dem europäischen Markt und hat so ein breites Spektrum an Produkten im Angebot. Der Japanwelt Shop vertreibt einige Erzeugnisse des Tokyo Design Studios:

Tajimi Porzellan bei Japanwelt online kaufen

Das Tajimi Porzellan besticht durch den weißen Glanz im Inneren und das marmorartige Äußere. Die Teller, Schalen, Teebecher und Servierplatten bezaubern nicht nur durch ihre einzigartige Farbgebung. Von besonderer Bedeutung ist an dieser Stelle ebenfalls die Formgebung der Erzeugnisse. Durch die geschwungenen Formen wirken die Servierplatten und Schalen sehr modern. Dennoch ist die Mino Keramik fest in der japanischen Kultur verwurzelt. Es trifft sich in diesem Bereich Tradition mit Moderne und schafft dabei ansehnliche Gebrauchs- und Festkeramik für besondere Anlässe.

Japanwelt bietet ein umfangreiches Sortiment an Tajimi Geschirr, welches Sie schnell und problemlos bestellen können. Sehen Sie sich ausgiebig im Shop um, es sind viele schöne Stücke dabei, die gleich wieder Lust auf Sushi und andere Speisen machen. Haben Sie viel Spaß beim Aussuchen des schönsten Mino Porzellans.

Zuletzt angesehen