Trusted Shops zertifiziert + 49 (0)30 - 31 80 81 51
 

Geschirr-Set Türkis mit Pflaumenblüten-Muster

Entdecken Sie den japanischen Vorfrühling - auf diesem japanischen Keramikgeschirr mit ansprechendem Pflaumenblüten-Dekor!
Soshun Türkis
Seite 1 von 2
1 2
Seite 1 von 2
1 2

Geschirr-Set Türkis mit Pflaumenblüten-Muster

  • Geschirr in Türkis wird immer beliebter. Der japanische Hersteller Tokyo Design Studio setzt bei dem Geschirr-Set auf einen türkisen Untergrund und ein Pflaumenblüten-Muster als Kontrast.
  • Im Sortiment befinden sich mintgrüne beziehungsweise türkise Speiseschalen, Reisschalen, Teller und Teebecher. Durch einen braunen Rand wird die Keramik abgerundet.
  • Schauen Sie sich in Ruhe die Stücke der Serie „Soshun Türkis“ von Japanwelt an. Sie werden sicher ein schönes Porzellan-Stück in der Serie finden.

Was zeichnet das türkise Geschirr mit Pflaumenblüten-Motiv aus?

Die Serie Soshun Türkis steht für den Vorfrühling. Soshun ist das japanische Wort für den frühen Frühling. Die mintgrüne Serie setzt dabei nicht auf die Kirschblüte, sondern auf die Pflaumenblüte, die in Japan ebenfalls einen hohen Stellenwert genießt.

Der türkise oder mintgrüne Hintergrund symbolisiert dabei die klare und kühle Luft des Vorfrühlings. Ein kleiner Hauch der Kälte des Winters in Form von Schnee und Eis liegt noch in der Luft.

An den braunen Zweigen der Pflaume sind aber bereits zarte weiße Blüten erkennbar, die nacheinander aufbrechen und ihre volle Pracht entwickeln. Das Geschirr-Set mit den Blüten der Pflaume spielt dabei mit dem Kontrast aus hellblauem und türkisen Untergrund, den braunen Ästen und den zarten weißen Blüten. Abgerundet wird die Keramik durch einen braunen Rand.

Das Pflaumenblüten-Motiv in der japanischen Tradition: Bedeutung & Relevanz

Die Blüten der Pflaume (japanisch Ume) sind weiß bis dunkelrosa gefärbt. Sie blühen im Februar und März in Japan. Sie symbolisieren den Übergang von Winter zu Frühling.

In Japan haben Pflaumenblüten eine lange Tradition. Im 8. Jahrhundert soll die Blütenschau Hanami vor allem unter Pflaumenbäumen gefeiert worden sein. Übernommen wurde diese Tradition wahrscheinlich aus China. Erst in der Heian Zeit (794 bis 1185) wurde die Blüte der Pflaume vom japanischen Kirschbaum (Sakura) abgelöst.

Im Alltag sind Pflaumen noch wichtiger Bestandteil von Ritualen. So gibt es in Japan Schrein- und Tempelfeste, die sich um die wunderschöne Pflaumenblüte drehen. Im Westen sind diese Feste der Shinto-Religion jedoch nur bedingt bekannt.

In Salz eingelegte saure Pflaumen (Umeboshi) und der Pflaumenwein (Umeshu) sind Klassiker der japanischen Küche. Das unterstreicht die Stellung der Pflaume in Japan einmal mehr.

Kairakuen in Mito in der Präfektur Ibaraki gilt als schönster Landschaftsgarten für die Pflaumenblüte. 3000 Pflaumenbäume bestehend aus 100 verschiedenen Sorten können in dem Park bestaunt werden. Gefeiert wird die Blütenschau als Mito-Pflaumenblüten-Festival seit mehr als 150 Jahren.

Im Gegensatz zu den Kirschblüten, welche erst Mitte März blühen, fangen die Pflaumenbäume deutlich früher an. Die Pflaumenblüte der erste Höhepunkt des japanischen Frühlings (Vorfrühlings) und ein Symbol für Lebenskraft und Glück.

Welche Keramik der Serie Soshun Türkis können Sie bei Japanwelt kaufen?

Der Japanwelt Shop bietet eine große Auswahl an Keramik von Tokyo Design Studios. Die Serie „Soshun Türkis“ ist sehr gut vertreten. Sie werden daher verschiedenen Teller, Becher und Schüsseln finden. Einige schöne Stücke werden im Folgenden kurz vorgestellt.

Teller mit Pflaumenblüten

Es gibt schöne türkise Teller. Darunter fällt ein tiefer Teller mit Blüten der Pflaume im Inneren. Die Außenseite ist gesprenkelt. Der tiefe Teller hat einen Durchmesser von knapp 23 cm. Ansonsten finden Sie einige quadratische Teller mit zarten Kirschblüten. Es gibt sie in verschiedenen Größen von 17,5 und 21,5 cm.

Das Highlight stellt ein Sushi-Set mit rechteckigem Teller und kleiner Soßenschale dar. Beide Porzellan-Stücke sind in mintgrün gehalten und bestechen mit dem Pflaumen-Dekor.

Schalen mit Pflaumenblüten

Schalen stehen für die japanische Kultur, daher dürfen sie auch in der „Soshun Türkis“-Serie nicht fehlen. Es gibt beispielsweise eine Saucenschale mit geschwungenem Rand und den Pflaumenmotiven. Gleiches gilt für eine Salatschüssel mit einem Durchmesser von 25 cm. Man hat hier auf der Außenseite durch verschiedene Arten von Türkis oder Mintgrün für neue Akzente gesorgt. Wenn Sie eine kleine Müslischale aus der Serie kaufen möchten, ist es ebenfalls möglich. Sie hat einen Durchmesser von knapp 17 cm.

Sake-Set und Teebecher in Türkis

Gefäße für Sake (den japanischen Reisschnaps) und grünen Tee dürfen natürlich auch in dieser Serie nicht fehlen.

Die Becher im Sake-Set sind in Türkis gehalten und haben einen leichten Vintage-Look. Sie sind gesprenkelt mit dunkleren Farben. Die Sakeflasche hat ebenfalls diese charakteristische Sprenkelung, umfasst aber ein Motiv mit der Pflaumenblüte. Das moderne Design steht für die japanische Ästhetik, welche in diesem Fall Schönheit und Vergänglichkeit perfekt miteinander vereint. Das Motiv der Pflaumenblüte wird somit perfekt umgesetzt.

Der Teebecher der Serie Soshun Türkis setzt dagegen auf schlichte Eleganz. Der Hintergrund ist in schönem einfarbigen Türkis gehalten. Zart setzt sich darauf die Blüte der Pflaume ab. Der braune obere Rand setzt zusätzliche Farbakzente. Der Durchmesser des Teebechers beträgt 8 cm. Die Höhe liegt bei 11 cm.

Das japanische Geschirr-Set „Soshun“ ist für Mikrowelle und Spülmaschine geeignet. Wie bei jedem hochwertigen Keramikgeschirr bleibt die Schönheit der Glasur jedoch länger erhalten, wenn Reisschalen, Teller und Schüsseln von Hand gewaschen werden.

Zuletzt angesehen