Trusted Shops zertifiziert + 49 (0)30 - 31 80 81 51
 

Bambus im Garten, Terrasse und auf dem Balkon

Ein japanischer Garten ohne Bambus? Kaum vorstellbar! Bambuszäune aus Bambusrohr und Bambus-Gewächse finden sich nicht nur in vielen Japan-Gärten, sondern auch in anderen asiatischen Gärten. Gestalten Sie Ihren Garten mit Bambus!
Bambus
Seite 1 von 3
1 2 3
Seite 1 von 3
1 2 3

Bambus im Garten, Terrasse und auf dem Balkon

  • Zum japanischen Garten gehört Bambus. Bambus ist dabei nicht nur als Pflanze sehr beliebt, es kommt ebenfalls als Gartenmöbel, Sichtschutz oder gar als Untergrund auf Terrassen zum Einsatz.
  • Zäune, Bambusrohre, Sichtschutz und viele andere Gegenstände aus Bambus können Sie auf Japanwelt finden.
  • Bambus ist als Material dabei nicht nur sehr nachhaltig, sondern ebenfalls langlebig und strapazierfähig. Zudem ist Bambus in der asiatischen Kultur stark verhaftet.

Bambus: Vielseitige Gräser für einen schönen Garten

Kaum ein Holz prägt unser Bild von Asien zu sehr wie das der Bambusoideae – besser bekannt als Bambus. Dies hat seine Gründe, schließlich werden die unterschiedlichen Bambusarten in Asien seit Jahrhunderten auf vielfältige Art und Weise von den Menschen genutzt.

Bambus ist ein sehr schnellwachsendes Süßgras. Es gibt Bambussorten, welche nur wenige Zentimeter groß werden. Sie können eher als Bodendecker für den Garten dienen. Gemeint sind Zwergbambusarten mit einer maximalen Wuchshöhe von 40 cm. Der klassische Riesenbambus, den Sie aus japanischen Gärten oder Wäldern kennen werden, kann bis zu 40 Meter hoch werden.

Welcher Bambus ist für Garten geeignet?

Je nach Art kann der Bambus im Garten folglich als immergrüner Bodendecker oder Sichtschutz dienen. Als Sichtschutz kommen dabei vor allem zwei Arten infrage: Fargesia (Schirmbambus) und Phyllostachys (Flachrohrbambus). Die immergrünen Pflanzen können als Hecken angelegt werden. Sie sind blickdicht und halten den Wind ab. Da sie relativ schnell wachsen, werden auch ungeduldige Gärtner in kurzer Zeit sichtbare Ergebnisse erzielen.

Die Phyllostachys-Arten dehnen sich jedoch schnell auf einer großen Fläche aus. Ohne Rhizomsperre (Wurzelsperre) können Sie daher schnell zu einem Problem werden und den ganzen Garten durchziehen. Gut eignet sich hierfür eine hochwertige Folie aus PEHD. Diese sollte mindestens eine Stärke von 2 mm besitzen und in ausreichendem Abstand zu den Phyllostachys eingegraben werden. Eine Rhizomsperre aus Plastik oder aus zu dünnem PEHD kann von den Rhizom-Trieben leicht überwunden werden und zu einer großflächigen Ausbreitung im gesamten Garten führen.

Es kann dann schwierig sein, den Bambus aus dem Garten zu entfernen. Sie müssen immer die ganze Wurzel entfernen. Bleiben Rhizomreste von mehr als 5 cm Länge, werden sich neue Triebe entwickeln, die ebenfalls neue Grashalme entstehen lassen.

Das Ziergrass ist zwar schnellwachsend und widerstandsfähig, dadurch aber auch sehr hartnäckig. Die Gartengestaltung mit Bambus und Gräsern muss dabei sehr gut überlegt sein.

Als Bodendecker ist die Zwergbambus-Sorte Pleioblastus pygmaeus zu empfehlen. Der Bambus ist immergrün und sehr frosthart. Eigentlich sind alle Bambusarten winterhart, jedoch kann kalter Wind dem Bambus im Garten durchaus zusetzen. Daher wird meist ein sonniger Standort und keine Nordlage empfohlen.

Bambus können Sie problemlos online kaufen. Da er sehr robust ist, werden die Pflanzen auch schnell anwachsen. Wenn Sie den Bambus in Blumentöpfen oder Kübeln anpflanzen können Sie ihn ebenfalls auf Terrassen oder als Sichtschutz auf dem Balkon verwenden.

Falls Sie Bambus kaufen und anpflanzen möchten, sollten Sie auch das entsprechende Zubehör besitzen. Bambuserde und Bambusdünger können für ein gutes Wachstum in europäischen Gärten von Vorteil sein. Der Dünger soll das Süßgras vor allem im Winter mit den notwendigen Mineralstoffen versorgen. Weiteres Zubehör finden Sie in der Kategorie Bambusmaterialien.

Bambus ein sehr beliebter Werkstoff

Bambus ist als Industriestoff mittlerweile sehr beliebt. Die Besonderheit liegt dabei in den Eigenschaften. Die Gräser wachsen schnell und können verholzen, sodass die Bambusrohre eine Alternative zu europäischen Hölzern darstellen. In asiatischen Ländern ist Bambus daher als Baustoff beliebt. Gerüste werden in Hongkong und China schnell aus Bambus gefertigt.

Zudem ist Bambus in Form von Gartenmöbeln in japanischen Gärten denkbar. Folgende Verwendungsmöglichkeiten sind für Bambus im Garten denkbar:

  • Bambusrohre für Zäune
  • Bambus als Sichtschutz
  • Stühle aus Bambusrohr
  • Bambusteppiche für Wintergärten, Terrassen sowie Balkone
  • Hochbeete aus Bambus
  • Gartentore aus Bambushölzern

Kulturelle Bedeutung des Bambus

Kulturell hat der Bambus in vielen asiatischen Ländern eine hohe Bedeutung, die sich sowohl in der Kunst, als auch in Mythen und Märchen widerspiegelt, wobei er unterschiedliche positive Bedeutungen einnehmen kann.

Beispielsweise gilt er in China als Symbol für ein langes Leben, während er in anderen Ländern ein Zeichen für Freundschaft oder auch Glück darstellen kann. In Japan sieht man im Bambus, aufgrund seiner äußeren Erscheinungsform (gerades und frisches Grün), unter anderem einen Repräsentanten für Reinheit.

Viele japanische Familiennamen zeugen von Verbreitung und Bedeutung dieser Pflanze in der japanischen Kultur. So bedeutet der Name Takeshita etwa „unter dem Bambus“ und der ebenfalls häufige Name Takeda „Bambusfeld“.

Bambus-Produkte im Japanwelt Shop online kaufen

Es gibt verschiedene Bambuszaun-Elemente im Japanwelt Shop. Sie können dabei zwischen einfachen Zäunen der Serie Sode-Gaki wählen, die ideal als Sichtschutz sind. Falls Sie eher kleinere Zäune von bis zu 80 cm suchen, werden Sie ebenfalls Modelle aus Bambus finden. Aufwendigere Modelle haben ebenfalls Dächer, sodass sie eine besondere asiatische Optik besitzen.

Der klassische Sichtschutz für Garten, Balkon und Terrasse ist sicher der Bambusrollzaun. Die Bambusrohre werden mit Draht zusammengebunden. Es gibt sie in den Höhen von 35 cm bis 180 cm.

Falls Sie ihren Bambuszaun oder Sichtschutz aus Bambus selber bauen möchten, können Bambusrohre gut geeignet sein. Die Halme des Bambus gibt es

Wenn Sie einen japanischen Garten einrichten möchten, können neben Bambusmöbel für den Garten auch Tore die entsprechende asiatische Optik garantieren. Das Torii ist von den Shinto-Schreinen als Eingangstor bekannt. Aus Bambus gibt es ebenfalls Modelle für den Garten. Wenn Sie ein aufwendigeres Tor bevorzugen, ist das Modell Narihira empfehlenswert. Mit den kleinen Dächern entsteht sofort der Eindruck eines japanischen Gartens.

Es gibt ebenfalls Gartenmöbel aus Bambus. In der Kategorie sind Bänke, Stühle aber auch Tische besonders beliebt. Bambus-Gartenmöbel gelten ans pflegeleicht und robust. Sie sollten dennoch hin und wieder mit Holzschutz behandelt werden, damit Sie lange Freude an den Produkten haben.

Wie nachhaltig und umweltfreundlich sind Produkte aus Bambus?

Bambus wächst sehr schnell. Industriell kann viel Bambus verarbeitet werden, ohne dass der Bestand gefährdet wird. Durch die großflächigen Wurzelsysteme stirbt beim Abschneiden der Halme nicht die ganze Pflanze und es können sich jederzeit eine Halme aus den Wurzeln bilden.

Während der Wachstumsphase kann Bambus im Vergleich zu Bäumen viel CO2 speichern. Zudem kommen beim Anbau keine oder kaum Düngemittel, Pestizide und keine künstlichen Bewässerungsmethoden zum Einsatz. Da Bambus als Pflanze sehr widerstandsfähig ist, ist die Belastung beim Anbau für die Umwelt sehr gering.

Bambus wird für industrielle Zwecke vor allem in tropischen Gebieten angebaut. Produkte aus Bambus stammen des Öfteren aus China. Der Transport nach Deutschland ist der das größte Problem bei der CO2-Bilanz. Dennoch sind Umweltschützer der Auffassung, dass die CO2-Bilanz besser ist als bei Tropenhölzer.

Bambus gilt in Deutschland als guter Ersatz für Birke. Dennoch ist die CO2-Bilanz von Birkenholz meist besser, sofern das Holz aus einem nachhaltigen Anbau stammt.

Wo wächst Bambus?

Die meisten Bambusarten, welche in Europa kultiviert werden, stammen aus Japan und China. Bambus wächst aber in fast allen tropischen Regionen in Afrika, Südamerika und ebenfalls in Australien. Sie können fast überall Bambus kultivieren, daher ist es eine gute Pflanze für Gärten und Kleingärten in Deutschland. In Töpfen können die Sträucher ebenfalls auf dem Balkon genutzt werden.

Bambus ist demnach eine robuste und widerstandsfähige Pflanze. Als Material kann Bambus vielseitig verwendet werden. Neben der Anwendung im Garten als Sichtschutz, Zaun oder Rohrkonstruktion für Hochbeete wird Bambus ebenfalls als Teppich in Innenräume oder als Kochgeschirr in der Küche verwendet. Entdecken Sie auf Japanwelt also die unglaubliche Welt des Bambus!

Zuletzt angesehen