Trusted Shops zertifiziert + 49 (0)30 - 31 80 81 51
 

Zori - Flip-Flops aus Japan

Zori-Sandalen sind die Vorlage der Flip Flops und in Design und Qualität weiterhin unerreicht. Genießen Sie den einmaligen Tragekomfort dieser japanischen Sandalen draußen im Sommer, oder als eleganter Hausschuh daheim.
Zori

Zori - Flip-Flops aus Japan

Es waren amerikanische GIs, die nach dem Ende des zweiten Weltkrieges im großen Stil Zori Sandalen aus Japan in die USA brachten. Besonders die Surfer und Strandgänger der 60er Jahre schätzten das lässige Tragegefühl der japanischen Schuhe – und schon bald entwickelten findige Fabrikanten günstige Varianten aus Kunststoff, die heute als Flip Flops international bekannt sind.

Die japanische Zori-Sandale für jeden Anlass

Nicht nur am Strand sind die japanischen Flip Flops äußerst praktisch. In Japan selbst sind Zoris auch zu formellen Anlässen mit Kimono und Tabi das passende Schuhwerk. Entscheidend ist hierbei das Material und die Verarbeitung der Zori Sandalen. Neben traditionellen Modellen aus Reisstroh, existieren heute auch Zori Varianten aus Lackware und Vinyl Kunststoff, wobei nur die letztgenannten Varianten formellen Anlässen gerecht werden.
Während Geta ausschließlich für den Außeneinsatz gedacht sind, lassen sich Zori (zumindest in Europa) ebenso gut als Hausschuhe verwenden. Und für alle Freunde und Praktizierende japanischer Kampfsportarten wie Judo oder Karate lassen sich im Grunde keine Slipper finden, in denen man stilvoller das Dojo betreten kann.

Zoris: Genial einfaches Schuhwerk

Zori besitzen ähnliche Bestandteile wie die japanischen Geta Schuhe. Neben der Variante mit einem X-förmigen Kreuzband gibt es nämlich auch bei Zori die Variante, bei der der Fuß durch Y-förmig zwischen den Zehen zusammenlaufende Riemen auf der Sohle fixiert wird. Im Gegensatz zu den oft sehr hohen Geta besitzen Zori jedoch eine flache Sohle. Auch besitzt diese Sohle keine Absätze. 

Für Männer und Frauen werden traditionell unterschiedliche Arten von Zori hergestellt. Während die Zori für Männer meist durch ihr tatamiartiges Fußbett stark an die ursprüngliche Zori-Form als einfache Sandale aus Reisstroh erinnern, tragen Frauen auch häufig durch Lack (Urushi) veredelte Zori Sandalen. Heute gibt es zudem elegante Varianten mit einer Sohle aus glänzendem Kunststoff.
Ein weiteres traditionelles Unterscheidungsmerkmal ist die Farbe der Riemen (Hanao). Während Männer Zori mit schwarzen Hanao tragen, bevorzugten die Damen seit Jahrhunderten Zori Sandalen mit rot gefärbten Riemen. Wie auch bei den Geta Schuhen sind die Riemen eines Zori meist mit weichem Stoff umhüllt, was ein angenehmes Tragen ohne lästiges Scheuern ermöglicht.
Frauen Zori haben zudem oft eine dickere und somit höhere Sohle, auch Varianten mit erhöhter Sohle im Fersenbereich sind heutzutage in vielen Geschäften erhältlich. Um ungewolltes Rutschen zu vermeiden, besitzen viele Zori (für Männer wie auch Frauen) heute eine Gummisohle, die einen besseren Halt bietet. 

Einzigartiger Zori Tragekomfort

Flip Flops gehören im Sommer auch in Deutschland längst zum Outfit vieler Menschen. Zwar sind sie zweifellos äußerst praktisch, haben aufgrund ihrer billigen Fertigung aus Schaumgummi und Plastik jedoch nur eine geringe Lebensdauer. Zudem beginnen bei längeren Strecken viele Flip Flop Riemen zwischen den Zehen zu scheuern, was der Freude über das schöne Wetter nicht gerade zuträglich ist. Warum also nicht gleich auf das seit Jahrhunderten bewährte Original zurückgreifen?

Zori sorgen mit ihren weichen Riemen für ein angenehmes Gefühl zwischen den Zehen und geben Abschürfungen keine Chance. Wer außerdem schon einmal das Vergnügen hatte, barfuß auf einer Tatami Matte zu stehen, weiß das wunderbare Gefühl zu schätzen, das die Reisstroh-Oberfläche eines Zori für unseren Fuß bietet.
Ganz abgesehen davon, dass ein Paar Zori Sandalen sich auch optisch eindrucksvoll von dem Einheitsdesign moderner Flip Flops abheben.

Auf Japanwelt haben Sie die Gelegenheit, sich ihr eigenes Paar traditioneller japanischer Flip Flops zu kaufen. Sei es das mittlerweile auch für Frauen tragbare Modell mit schwarzem Riemen, oder die traditionelle Variante mit rotem Riemen für die Damen. Alle hier erhältlichen Zori Sandalen besitzen eine strapazierfähige Tatami Oberfläche und rutschfeste Sohlen aus Gummi, mit denen Sie auch bei feuchtem Untergrund nicht so schnell den Halt verlieren. Wer lieber gar keinen Riemen zwischen seinen Zehen spüren möchte, wird sich sicherlich vom Komfort der Zori Slipper überzeugen lassen, die den Fuß durch ein X-förmiges Kreuzband auf der Sohle halten. An kalten Tagen können Sie Ihre Füße zudem durch die ebenfalls auf Japanwelt erhältlichen Tabi-Socken warm halten, ohne auf ihre geliebten Zori verzichten zu müssen.

Zuletzt angesehen