Trusted Shops zertifiziert + 49 (0)30 - 31 80 81 51
 

Teegeschirr & Japanische Teekannen

mehr ...

Tee wird in Asien seit mehr als 2000 Jahren aus Teeschalen, Teetassen und Teebechern konsumiert. Nicht immer haben sich dabei solch aufwendige und tiefgründige Teezeremonien wie in Japan entwickelt, besonders kunstvoll gefertigtes Teegeschirr entstand jedoch auch in vielen anderen Kulturen, vor allem im Mutterland des Tees – China.

Tee in China

Das früheste Zeugnis chinesischer Teekultur finden sich auf Fundstücken aus dem Jahr 221 v. Chr., in denen von einer bestehenden Teesteuer berichtet wird. Es lässt sich aber mit Recht vermuten, dass Tee im Reich der Mitte schon wesentlich länger getrunken wurde.
Wie in Japan waren es auch in China zu erst die Mitglieder des Hofes und die Mönche, die Gefallen am Tee gefunden hatten. Letztere schätzten ihn wegen seiner medizinischen Eigenschaften.
Spätestens in der Yuan Dynastie (1279-1368), entdeckten auch andere Schichten der Gesellschaft die wohltuende Wirkung des chinesischen Tees. Es entstanden Teehäuser in denen man in entspannter Atmosphäre seinen Teebecher (seine Teeschale) mit unterschiedlichen Teesorten füllen lassen konnte.

Das chinesische Teegeschirr

Seit Marco Polos Berichten aus dem 13. Jahrhundert ist das blau-weiße chinesische Porzellan weltbekannt. In China selbst gab es jedoch schon immer eine wesentlich vielfältigere Keramik- und Porzellankultur, zu der neben Teeschalen, Teebechern und Teekannen auch viele andere Produkte gehörten.
Wie in Japan wird Tee auch in China meist aus Teeschalen getrunken. Diese sind, im Gegensatz zu den bewusst grob gearbeiteten Teeschalen der japanischen Teezeremonie, meist fein gearbeitet und nicht selten aufwendig verziert. Sie verkörpern jene Art von Kunstfertigkeit, die der prägenden Figur der japanischen Teezeremonie, dem Teemeister Sen No Rikyu (1522-1591), zu weit von der natürlichen Einfachheit und Originalität entfernt war. Gleichwohl sind sie zweifellos von außergewöhnlicher Schönheit und zeugen von großem Handwerklichenkönnen.
Neben den Teeschalen, gehört auch eine Teekanne zu einem kompletten Teegeschirr wie es in der chinesischen Teezeremonie verwendet wird.

Die chinesische Teezeremonie

Im Vergleich zur ausgefeilten japanischen Teezeremonie, mit ihren ins Detail vorgegebenen Abläufen und Regeln, eignet sich die einfache chinesische Teezeremonie bestens für einen gemütlichen Abend unter Freunden.
Ihre wichtigsten Utensilien sind:

  • Die Teeschalen
  • Eine Teekanne
  • Und ein Brett mit Wasserabfluss, oder Auffangbecken, auf dem der Tee eingeschenkt wird.

Die Zeremonie beginnt damit, dass der Gastgeber die Teeschalen mit heißem Wasser aus der Teekanne anwärmt und ausspült. Im nächsten Schritt wird ein erster Tee in der Teekanne aufgesetzt. Dieser zieht nur kurz und wird dann in die Teeschalen gefüllt. Hierbei ist zu beachten, dass nicht eine Teeschale nach der anderen komplett gefüllt wird, sonder dass jede Stück für Stück im Wechsel befüllt wird. Oft wird beim Wechsel zwischen den Teeschalen nicht abgesetzt, was dazu führt, dass etwas Tee neben die Schalen geschüttet wird. Deshalb ist ein Auffangbrett äußerst praktisch.
Der erste Aufguss wird nicht getrunken sondern lediglich über den Geruch genossen und anschließend weggeschüttet. Dies hat vor allem das Ziel, den Teeblättern einen Teil ihrer Bitterkeit zunehmen. Die gleichen Teeblätter werden dann auch für den nächsten Tee verwendet und der wiederum an alle Gäste ausgeteilt wird. Dieser Ablauf wiederholt sich mehrfach (bei einem guten Tee bis zu 15 Mal), wobei sich das Aroma des Tees mit jeder Runde verändert und neu erfahren werden kann.

Wenn Sie einmal selbst eine solche Teezeremonie ausprobieren möchten finden Sie auf Japanwelt das passende Teegeschirr aus Teeschalen und Teekannen. Alternativ eigen sich auch Teebecher aus Ihrem japanischen Teegeschirr. Ebenfalls können Sie mit einem solchen asiatischen oder japanischen Teegeschirr auch ganz normal Ihren Tee genießen.

Kyusu – die japanische Teekanne

Falls sie auf der Suche nach einer ausergewöhnlich schönen Teekanne sind lohnt sich ein Blick auf die Auswahl original japanischer Kyusu Teekannen auf Japanwelt.
Kyusu beizeichnet im Japanischen unterschiedliche Arten von Teekannen, die nicht wie die gusseisernen Tetsubin Teekannen, zum Kochen von Wasser geeignet sind, sondern lediglich dem Warmhalten und Aufsetzen des Tees dienen.

Die japanische Teekanne mit Seitengriff

Es gibt drei generelle Arten von Kyusu Teekannen. Zum einen Teekannen mit Griff am hinteren Teil, wie wir es von westlichen Modellen gewohnt sind. Auch die Variante mit einem Griff oder Henkel am oberen Bereich ist kein ungewöhnlicher Anblick. Bekannt geworden sind Kyusu hierzulande jedoch aufgrund der dritten Variante, bei der sich der Haltegriff an der Seite der japanischen Teekanne befindet. Dies ermöglicht eine neue Art des Einschenkens und sieht dazu noch extravagant aus. Fälschlicherweise wird der Begriff Kyusu häufig synonym für Teekanne mit Seitengriff verwendet, obwohl es sich hierbei lediglich um eine von mehreren Variationen handelt.
Eine japanische Teekanne besteht in der Regel aus Keramik oder Porzellan und wird in bestimmten Regionen mit traditionell langer Handwerkstradition produziert. Berühmt für ihre Kyusu ist die japanische Kleinstadt Tokoname in der Präfektur Aichi. Bereits seit der Heian-Zeit (749-1185) wird in dieser Gegend auf hohem Niveau Keramik gefertigt und die Bezeichnung Tokoname-yaki (für in Tokoname gebrannte Produkte) ist ein in ganz Japan bekannter Qualitätsbeweis.

Der integrierte Teefilter

Japanische Teekannen bestechen nicht nur durch Ihre wundervolle Optik, sondern auch durch einige technische Raffinessen. Beispielhaft soll an dieser Stelle auf den integrierten Teefilter hingewiesen werden. Einsbesondere aus Keramik geformten Kyusu Teefilter erfordern bei der Herstellung außergewöhnliches Geschick und sollen einen ganz besonderen Teegenuss ermöglichen. Kyusu Teekannen werden neben ihrer Herkunft und ihrem Griff auch anhand ihrer Siebe bzw. Teefilter unterschieden.

Ein guter Tee verdient mehr als gewöhnliche Becher und Tassen aus Porzellan. Lassen Sie sich von der Auswahl an Kyusu Teekannen auf Japanwelt überzeugen und genießen Sie Grünen Tee, Weißen Tee, Kräutertee, oder auch Schwarzen Tee aus einem handwerklichen Kunstwerk aus dem Land der aufgehenden Sonne! Besuchen Sie auch den Japanwelt Online-Shop für Tee-Zubehör um Ihr japanisches Teeservice zuvervollständigen.

mehr ...
Teegeschirr & Japanische Teekannen
Seite 1 von 8
1 2 ...8
Seite 1 von 8
1 2 ...8

Asiatisches Teegeschirr und japanische Kyusu Teekannen von Japanwelt. Servieren und genießen Sie ihren Tee auf asiatische Art. Hier finden Sie hochwertiges Teegeschirr aus China und Japan.

Zuletzt angesehen