Trusted Shops zertifiziert + 49 (0)30 - 31 80 81 51
 

Dairiseki: Japanisches Geschirr-Set in Marmor-Optik

Japanisches Porzellan in spezieller Marmor-Optik. Finden Sie marmorierte Schalen und Teller in der Dairiseki Serie.
Dairiseki

Dairiseki: Japanisches Geschirr-Set in Marmor-Optik

  • Dairiseki ist das japanische Wort für Marmor. Der beliebte Kalkstein hält in immer mehr Küchen Einzug. Das Porzellan von Tokyo Design Studio verfügt über eine spezielle japanische Marmor-Optik.
  • In Europa werden als Marmor-Muster dunklere Streifen auf mattweißes Porzellan gezogen. In Japan zeigt das Dairiseki-Muster sich vielseitiger. Auf einem weißen Grundton gibt es die wildesten schwarzen Tupfer.
  • Unsymmetrisch und rau erscheinen die Teller und Schalen der Dairiseki-Serie auf Japanwelt. Es ist ein starker Kontrast zur europäischen Vorstellung von Marmor-Mustern. Dennoch sind die Schüsseln und Teller auf ihre Weise schön anzuschauen.

Marmor in der japanischen und europäischen Kultur

In der japanischen Kultur spielt Marmor keine besondere Rolle wie es in Europa der Fall ist. Durch die griechisch-römische Antike können Sie Marmor-Bauten in vielen Großstädten des Mittelmeerraumes finden. Durch die Renaissance und die Wiederbelebung der Antike wurden ebenfalls moderne Gebäude mit Marmor ausgestattet.

Weißer Marmor aus Carrara in Italien ist stark nachgefragt. Aus Japan gibt es im Gegensatz dazu nur wenige Marmor-Arten. Grüner Marmor mit dem Namen Djamon Ischi ist beispielsweise von besonderer Bedeutung.

Dem Kalkstein scheint in Japan allgemein keine sonderlich große Bedeutung beigemessen worden zu sein. Holz-Architektur bestimmte in der Vergangenheit das Bild. Marmor hat sich auch bei den Tempelbauten nicht durchgesetzt. Japan war mehrere Jahrhunderte abgeschottet von der westlichen Zivilisation, daher ist man stark eigene Wege in Sachen Architektur und Kultur gegangen. Granit als Stein ist in Japan von größerer Bedeutung.

Porzellan mit Marmor-Optik aus Japan – was ist anders?

Das macht sich bei der Tokyo Design Studio Geschirr-Serie mit dem Namen Dairiseki schnell bemerkbar. Während für Europäer Marmor einen erhabenen und eleganten Eindruck hinterlässt, ist es in Japan nicht ansatzweise der Fall.

Das marmorierte Geschirr der Serie hinterlässt einen eher rohen Eindruck. Verstärkt wird der Eindruck vom rauen Äußeren. Auf dem weißen Porzellan in Marmor-Optik finden Sie dunkle Verschattungen, welche anscheinend wahllos auf den Tellern und Schalen hinterlassen wurden.

Die Eleganz der Marmor-Streifen und Einschlüsse des Kalksteins, die sich vor allem nach den Polieren zeigen, bleibt unbeachtet. Das Geschirr in Marmor-Optik wirkt wie roher Stein mit leichten Anklängen an Einschlüssen durch die dunklen Sprenkel der Keramik.

Es handelt sich um japanische Ästhetik, die kaum vergleichbar ist mit der europäischen Vorstellung von Marmor-Geschirr. Es ist somit eine fremde Interpretation von Marmor-Porzellan, was auf deutschen Tischen auf jeden Fall für Erstaunen und Diskussionen sorgen wird.

Was für Geschirr in Marmor-Optik können Sie bei Japanwelt kaufen?

In der Marmor-Serie von Tokyo Design Studio gibt es auf Japanwelt ein paar ausgewählte Stücke. Die japanische Interpretation von Marmor-Tellern oder Schalen ist recht ungewohnt. Es zeigt einmal mehr den Mut zu neuen Designs, die das rohe Erscheinungsbild bekannter Materialien in den Fokus rücken. Der japanische Hersteller spielt mit der Erwartungshaltung der europäischen Konsumenten und beweist einmal mehr Mut zur Schlichtheit und Lücke. Das zeichnet modernes japanisches Design aus.

  • Servierteller: In der Serie setzt der Hersteller ebenfalls auf außergewöhnliche Formen. Sie finden ovale und rechteckige Marmor-Servierteller aus Porzellan. Die Modelle sind 34 beziehungsweise 54 cm lang, aber knapp 10 cm schmal.
  • Rechteckiger Teller: Bei den Teller zeigt sich der rohe Aufbau der Serie einmal mehr. Es gibt einen rechteckigen Teller in der Größe 13,5x19 cm, der wie ein rechteckiger Block aus Marmor wirkt. Außen erstrahlt der Teller im feinsten weißen Porzellan und innen sehr roh mit dunklen Farbtupfern versehen. Es wirkt nicht wie ein klassischer Marmor-Teller.
  • Runder Teller: Der runde Teller wirkt ebenfalls recht groß. Es gibt ihn in zwei Größen. Die Durchmesser 21,5 und 26 cm sind im Shop vorhanden.
  • Schalen: Es gibt die Schüsseln in vier Größen. Sie haben einen Durchmesser von 8, 11, 16 und 21 cm. Außen sieht es nach einem rauen weißen Porzellan aus. Innen hat man eine Marmor-Schraffur eingefügt, die ebenfalls roh wirkt. Besonderheit ist ein kleiner Fußbereich, bevor sich der Bauch der Schale anschließt.

Wenn Sie auf der Suche nach japanischen Geschirr sind, suchen Sie sicherlich etwas Exotisches. Das Geschirr-Set in Marmor-Optik hat einen starken fremdartigen Touch, wie es nur Porzellan aus fernen Ländern hat. Mit der Serie setzt Tokyo Design Studio in Sachen Marmor-Geschirr neue Designvorstellungen.

Die Eleganz und Erhabenheit von polierten Marmor werden Sie in der japanischen Ästhetik vergeblich suchen. Lassen Sie sich auf das neuartige Marmor-Design der Teller und Schalen ein. Vielleicht gefällt es Ihnen, dann können Sie die Geschirr-Sets in Marmor-Optik problemlos auf Japanwelt online kaufen.

Zuletzt angesehen