Trusted Shops zertifiziert + 49 (0)30 - 31 80 81 51
 

Noh-Masken – Japanische Theatermasken als ungewöhnliche Wanddekoration

Noh-Masken verkörpern auf einzigartige Weise die Ästhetik des japanischen Noh-Theaters. Sie zeugen von der perfekten Handwerkskunst ihrer Hersteller und gelten zurecht als eigenständige Kunstwerke.
Noh-Masken

Noh-Masken – Japanische Theatermasken als ungewöhnliche Wanddekoration

Das Noh-Theater (No-Theater), mit seinen kunstvoll gefertigten Masken, gilt als einer der herausregenden kulturellen Schätze Japans und wurde 2001 auch von der UNESCO in die Gruppe der “Meisterwerke des mündlichen und kulturellen Erbes der Menschheit” aufgenommen.

Noh - die „japanische Oper“

In der über 600jährigen Geschichte des Noh in Japan haben sich klare Regeln und Ordnungen herausgebildet, die Handlungen, Sprache, Charaktere und Ablauf der ca. 250 bekannten Noh-Stücke bis ins kleinste Detail vorgeben und auch heute noch bei jeder Aufführung strikt befolgt werden. Somit bietet der Besuch eines Noh-Theaters, mit seiner besonderen Atmosphäre, auch immer einen einzigartigen Blick in die stilisierte japanische Vergangenheit und die mythische Welt shitoistischer Gottheiten und legendärer Samurai, der auch für moderne Japaner eine gewisse Exotik besitzt.
Viele westliche Besucher fühlen sich, durch die tradierte Art des Vortrags der Schauspieler und das Vorhandensein eines „Chores“ im Bühnenhintergrund, an die Darbietungen der klassischer Opern erinnert, weshalb das Noh (No) manchmal auch nicht ganz korrekt als „japanische Oper“ bezeichnet wird.

Die Noh-Maske in Japan

Das breite Spektrum an Noh-Stücken in denen übernatürliche Wesen oder Frauen vorkommen veranlasste Theater und Darsteller früh besondere Noh-Masken zur Darstellung dieser Figuren anfertigen zu lassen.
Die traditionelle Noh-Maske, im Japanischen auch als Noh-men (no-men) oder Omote bezeichnet, wird in einem langwierigen und aufwendigen Prozess aus dem Holz der japanischen Zypresse (Hinoki) geschnitzt und anschließend ebenso kunstvoll bemalt und verziert. Über die Jahrhunderte haben sich so an die 250 unterschiedliche Typen von Noh-Masken für unterschiedliche Rollen etabliert.
Die Vielfalt der Theatermasken in Japan ist wahrlich beeindruckend, den nicht nur gibt es für jede Rolle, die das Tragen einer Maske erfordert, eine eigene Noh-Maske anhand derer der kundige Zuschauer sofort den Charakter der Figur ablesen kann, auch für unterschiedliche Gefühlszustande dieser Figur gibt es mitunter eigene Noh-Masken.
Um das häufige Wechseln der Noh-Masken einer Figur zu verhindern haben die Maskenbauer, besonders bei weiblichen Rollen, eigene Techniken entwickelt, die es ihnen ermöglichen mehre Gesichtsausdrücke in einer Noh-Maske zu vereinen. Diese Masken sind so fantastisch gearbeitet, dass sich ihr Ausdruck je nach Neigung des Kopfes des Schauspielers verändert und dem Zuschauer unterschiedliche Emotionen präsentiert. Die Kunstfertigkeit die, die Herstellung vieler Noh-Masken erfordert, ist so hoch, dass einige Exemplare in Japan als eigenständige Kunstwerke gelten und in Museen ausgestellt, oder für hohe Geldsummen in private Sammlungen aufgenommen werden.

Noh und Kyogen Arten

Anders als in westlichen Theatern oder Opern werden in Noh-Theatern oft Tage mit mehreren aufeinander folgenden Darstellungen organisiert, wobei sich Noh-Stücke mit komödiantischen Spielen aus dem Kyogen Theater abwechseln. An solchen Tagen ist es für Zuschauer in Japan nicht unüblich mehreren Stunden im Theater zu verbringen und gleich mehreren Noh- und Kyogen-Vorstellungen beizuwohnen.
Die Themen eines No-Spiels sind dramatischer Natur und lassen sich grob in 5 Kategorien unterteilen:

  • Zum einen die Stücke deren Handlungen sich um mythische oder göttliche Wesen ranken.
  • Des weiteren Stücke mit einer männlichen, kriegerischen Hauptfigur, die beispielsweise Teile bekannter Samurai-Epen wie aus dem Heike Monogatari („Die Geschichte der Heike“) wiedergeben.
  • Das Gegenstück zu diesen männlich dominierten Spielen bilden Noh-Stücke mit einer weiblichen Figur in der Hauptrolle, oder Stücke die eine tragische Liebe zum Thema haben. Da im Noh jedoch traditionell, Frauen das Spielen jeglicher Rollen untersagt ist, werden auch die Rollen weiblichen Figuren immer von männlichen Noh-Darstellern mit Noh-Masken dargeboten.
  • Eine Vierte Kategorie bilden Stücke die von Ungeheuern (Oni) oder anderen Ungetümen handeln für die ebenfalls besondere Noh-Masken verwendet werden.
  • Die letzte Gruppe von Noh-Theaterstücken besteht aus unterschiedlichen Themen. Dies können beispielsweise Geistergeschichten, Dramen über Wahnsinn, oder auch Stücke zu ehemals aktuellen Themenbereichen und historischen Ereignissen in Japan sein.

Auf Japanwelt können Sie nun in unserem Noh-Masken Shop selbst einige dieser, normalerweise fast unbezahlbaren Kunstwerke als hochwertige Keramiknachbildungen erwerben. Beispielsweise die farbenprächtige Noh-Maske eines Tengu (ein japanisches Fabelwesen), oder die anmutige Noh-Maske einer jungen Frau mit sanften Zügen.

Diese kunstvollen Nachbildungen sind etwas kleiner als die ohnehin etwas verkleinerten originalen Noh-Masken und ansprechend auf einem eleganten Zierbrett montiert. Für Freunde des Noh-Theaters sind solche Nachbildungen ein absolutes Muss, aber auch in jeder anderen Wohnung sind diese seltenen Schmuckstücke eine optische Bereicherung.

Zuletzt angesehen