Trusted Shops zertifiziert + 49 (0)30 - 31 80 81 51
 

Sonnenschirme, Bali-Schirm & japanischer Sonnenschirm

Bali-Schirm, Ampelschirm oder doch ein klassischer asiatischer Sonnenschutz?! Auf Japanwelt finden Sie den passenden Sonnenschirm. Egal ob für Ihren Garten, die Terrasse, oder den Balkon.
Sonnenschirme

Sonnenschirme, Bali-Schirm & japanischer Sonnenschirm

Sonnenschirme spenden den Menschen seit Jahrtausenden wohltuenden Schatten und Schutz an heißen Sommertagen. Neben seinem praktischen Nutzen war der Sonnenschirm ebenfalls Statussymbol und Modeaccessoire. Auch heute zählt beim Kauf eines Sonnschirms für den Garten oder den Balkon neben der Funktionalität vor allem die Farben und die weitere optische Gestaltung des Schattenspenders.

Asiatische Sonnenschirme

„Vornehme Blässe“ wird besonders in vielen asiatischen Kulturen geschätzt. Ein mit Japanpapier bespannter japanischer Sonnenschirm (Higasa) zeugt auf unzähligen Bildern und Darstellungen von seiner Bedeutung für vornehme Damen. Er ist mehr als ein simpler Sonnenschutz. Noch heute verbinden ihn viele Menschen mit dem typischen Bild der Geisha, weshalb er im Westen auch als Geisha-Schirm bekannt ist. Die Herstellung eines solchen Japan-Sonnenschirms von hoher Qualität ist äußerst aufwendig und erfordert seitens der Handwerker viel Geschick und Jahre lange Erfahrung. Die einzelnen Arbeitsabläufe sind so anspruchsvoll, dass sich einzelne Handwerksbetriebe, in traditionellen Produktionsorten, allein auf einen Teil der Herstellung spezialisiert haben.
So sind klassische japanische Sonnenschirme auch immer mehr als ein normaler Alltagsgegenstand, sondern vielmehr ein kleines Kunstwerk an sich.
Besonderer Beliebtheit erfreut sich in den letzten Jahren der Bali-Sonnenschirm. Ähnlich wie japanische Sonnenschirme besteht der Bali-Sonnenschirm vom Mast bis zu den einzelnen Speichen aus Holz. Im Unterschied zum japanischen Modell wird sein Schirm jedoch mit Stoff bespannt. Auch die Form und die Art der Dekorierung weisen starke Unterschiede auf.
Auf Japanwelt erhältliche Bali-Sonnenschirme werden ausschließlich in traditionellen Manufakturen auf Bali produziert. Die so entstandenen Sonnenschirme besitzen einen unnachahmlich authentischen Charme und bereichern jeden Garten oder Balkon.

Sonnenschirm Arten

Moderne Sonnenschirme sind in vielen unterschiedlichen Ausführungen erhältlich. Ein wichtiges Unterscheidungsmerkmal hierbei ist die Stellung des Schirmmast.

  • der Mittelmastschirm – der Klassiker unter den Sonnenschirmen, bei dem sich der Schirmmast direkt unter dem Schirm befindet. Der Großteil aller Balkonschirme, Gartenschirme und Strandsonnenschirme gehört zu dieser Kategorie.
  • Der Ampelschirm (auch bekannt als Freiarmschirm oder Seitenarmschirm) – hat einen freihängenden Schirm, der an einem Galgenähnlichen Arm aufgehängt wird. Der Schirmmast eines Ampelschirm befindet sich so nicht mehr unter, sondern neben dem Schirm, was zu größeren nutzbaren Platz im Schatten führt.

Ein weiteres Unterscheidungsmerkmal ergibt sich aus der Form des Sonnenschirms. Neben den verbreiteten runden, nach obenhin zulaufenden Sonnenschutz erfreuen sich besonders folgende Sonnenschirm-Arten zunehmender Beliebtheit:

  • Der rechteckige Sonnenschirm – bietet besonders auf Balkonen eine ideale Beschattung und Schutz ohne unnötig Platz einzunehmen.
  • Tulpenschirme – dieser Sonnenschirm wird nicht nach oben aufgeschoben, sondern, wie eine Blumenblüte nach unten hin aufgeklappt. Seine Form erinnert im aufgespannten Zustand an die Blüte einer Tulpe.
  • Dreiecks-Sonnenschirm – ein dreieckiger Sonnenschirm ist speziell für das ausfüllen von Ecken konzipiert worden. Er passt beispielsweise perfekt in eine Mauernische auf der Terrasse.

Weitere Unterscheidungsmerkmale von Sonnenschirmen

Die Art der Sonnenschirm-Bespannung besitzt eine große Bandbreite. Während ein japanischer Sonnenschirm traditionell mit Papier bespannt wird, werden für andere Sonnenschirme meist Stoffe verwendet. Moderne Stand-Sonnenschirme greifen mit Polyester und Acrylfaser meist auf künstliche Stoffe zurück, die eine hohe Lichtechtheit besitzen und somit besser und langfristiger gegen UV-Einstrahlung schützen.
Ebenfalls bestehen Unterschiede bezüglich des Aufspannmechanismus von Sonnenschirmen.
Ein Sonnenschirm kann entweder:

  • per Handwie die meisten klassischen Modelle (z.B. japanischer Sonnenschirm oder allgemein asiatische Sonnenschirme wie der Bali-Sonnenschirm)
  • per Seilzug – besonders bei größeren Varianten komfortabel
  • oder per Kurbel – vor allem bei Ampelschirmen (Freiarmschirmen)

aufgespannt werden.

Geschichte des Sonnenschirms

Erste Erwähnungen oder Darstellungen von Sonnenschirmen in historischen Dokumenten datieren mehrere tausend Jahre zurück. Bereits im alten Ägypten suchten Menschen unter Sonnenschirmen nach Abkühlung.
Häufig waren Sonnenschirme ein beliebtes Accessoire des Adels und der Wohlhabenden Menschen. Während die ärmere Bevölkerung bei der Arbeit im freien täglich der Sonneneinstrahlung ausgesetzt war, galt die „vornehme Blässe“ als Zeichen eines höheren Standes. Auch in Japan nutzten Menschen aus wohlhabenden Schichten tragbare Sonnenschirme mit denen sie eine Bräunung der Haut zu verhindern suchten.
Während tragbare Sonnenschirme, wie ein kleiner japanischer Sonnenschirm, in den meisten europäischen Ländern selten geworden sind, hat sich der Sonnenschirm zum aufstellen zur festen Grundausstattung für jeden Balkon, Garten und Strandbesuch entwickelt. Techniken wie die des Ampelschirms sowie immer wieder neue Muster und Farben haben dazu geführt, dass der Sonnenschirm auch weiterhin ein treuer Begleiter an heißen Sommertagen ist.

Egal ob ein asiatischer Sonnenschirm, japanischer Sonnenschirm, oder ein Bali-Sonnenschirm ihren Garten schmücken soll, oder ob Sie sich für eine moderne Variante wie den Ampelsonnenschirm (Seitenarmschirm) oder den Tulpenschirm entscheiden, wichtig ist auch den passenden Ständer/Sonnenschirmsockel auszuwählen. Entscheidendes Kriterium ist hierbei ein für die Größe des Sonnenschirms und den Windverhältnissen angemessenes Modell zu kaufen. Dann steht dem gemütlichen Sommertag auf Balkon, Terrasse oder Garten nichts mehr im Weg!

Zuletzt angesehen