Trusted Shops zertifiziert + 49 (0)30 - 31 80 81 51
 

Go spielen lernen – Bücher für Anfänger, Fortgeschrittene & Experten

Go Bücher gibt es für Einsteiger & Anfänger, fortgeschrittene Spieler und Experten. Durch das Wissen der Spielanleitungen können Sie Go leicht erlernen.
Go Bücher
Seite 1 von 8
1 2 ...8
Seite 1 von 8
1 2 ...8

Go spielen lernen – Bücher für Anfänger, Fortgeschrittene & Experten

  • Das Go Spiel zu erlernen, ist eigentlich recht einfach. Die Spielregeln können Sie sich schnell aneignen. Schwieriger ist es die Taktik und Strategie hinter dem Spiel Go zu verstehen.
  • Go Bücher können einen guten Einstieg bieten, aber auch zur Vertiefung des Wissens führen. Hier erhalten Sie erste Einblicke in das Spiel und werden dann erfahren, wie Ihnen Bücher weiterhelfen können.
  • Einsteiger, Fortgeschrittene und Spielmeister werden im Bereich der Go Bücher akzeptable Werke finden, um das Spiel besser zu verstehen. Schauen Sie sich in Ruhe um.

Go Spielregeln und Spielanleitung für einen kurzen Überblick

Go gehört zu den ältesten Spielen weltweit. Archäologische Funde stammen aus dem 1. Jahrhundert n. Chr. aus China. Von China gelangte das Spiel Wei-Qi nach Japan und Korea. Im 8. Jahrhundert wurde das Brettspiel in Japan weiterentwickelt. Es wurde an Schulen gelehrt, wobei die Schüler mit dem Spiel auch moralisch unterrichtet wurden.

Im 20. Jahrhundert hat sich das Game zunehmend in Europa verbreitet. Mittlerweile gibt es weltweit 27 Millionen Spieler, wovon 22 Millionen in Asien leben. Die Grundlagen und Grundzüge des Spiels werden im Folgenden kurz angerissen.

Das Spielbrett und die Spielsteine von Go

Das Go Spielbrett besteht zumeist aus Holz und zeigt ein Raster aus horizontalen und vertikalen Linien. Das Klassische Spielbrett umfasst 19x19 Reihen und 361 Schnittpunkte. Beim Training kommen kleinere Bretter mit 9x9 oder 13x13 Feldern zum Einsatz.

Die Spiel Steine sind bei Go einfache ovale Steinchen. Es gibt sie in den Farben Schwarz und Weiß. Sie werden abwechselnd auf die Schnittpunkte gelegt. Beim Go gibt es keine Figuren wie beim Schach. Daher sind die Bezeichnungen chinesisches oder japanisches Schach irreführend. Die einzige Gemeinsamkeit besteht im Wesen der Spiele – es sind Strategiespiele. In der Regel gibt es 180 weiße und 181 schwarze Spielsteine.

Die Spielzüge beim Go

Beim Go gibt es eigentlich nur einen Spielzug. Sie legen die Steine auf die jeweiligen Schnittpunkte des Spielbrettes. Es wird abwechselnd gelegt. Die Spielsteine kann man später nicht mehr bewegen, Sie können aber andere Steine schlagen.

Ziel beim Go ist es letztlich, mehr Gebiete auf dem Spielfeld als der Gegner zu erobern. Dazu müssen die gegnerischen Steine umzingelt werden. Ferner kann man den Gegner auch schlagen. Am Ende wird über ein Punktesystem abgerechnet. Der Spieler mit den meisten Punkten gewinnt.

Go Spielanleitung – Spielstart und wichtige Begriffe

Der Spieler mit den schwarzen Steinen beginnt immer bei GO. Es werden die Steine nacheinander auf beliebige Schnittpunkte (auch als Felder bezeichnet) gesetzt. Nach dem Setzen des schwarzen Steins ist der Spieler mit den weißen Steinen an der Reihe.

In der Regel beginnen die Spieler mit dem Besetzen der Ecken, damit man dem Ziel des Spiels gerecht wird und dem Gewinn näherkommt. Wichtig ist, dass die eigenen Steine weder zu eng, noch zu weit auseinanderliegen. So ist ein flexibles Reagieren auf die Züge des Gegners möglich.

Beim Go gibt es anders als beim Schach keinen Zugzwang. Sie können auf den Zug verzichten. Dies wird meist erst am Ende getan, wenn sich keine weiteren Möglichkeiten für die Spieler ergeben. Verzichten beide Spieler hintereinander ist das Spiel beendet.

Wichtige Go Begriffe zum Verständnis der Spielregeln

  • Freiheiten: Freiheiten sind benachbarte Schnittstellen eines Spielsteins, welche leer sind. Ein Spielstein kann höchstens 4 Freiheiten gemäß dem Raster haben.
  • Ketten: Liegen zwei gleichfarbige Spielsteine nebeneinander bilden sie eine Kette. Die Ketten teilen sich die Freiheiten.
  • Schlagen von Steinen: Wenn man alle Freiheiten eines Steins oder einer Kette mit eigenen Steinen besetzt, kann man die Steine schlagen oder fangen. In der Endabrechnung werden geschlagene Steine als 1 Punkt abgerechnet.
  • Atari: Sobald nur noch eine Freiheit bei einem Stein oder der Kette vorhanden ist, spricht der Spieler von Atari. Die Steine des Spielers gelten dann als besonders gefährdet.
  • Selbstmord: Wenn man einen Stein so setzt, dass man selbst keine Freiheiten mehr besitzt, verübt man den Selbstmord beim Go. In einigen Regelwerken ist der Selbstmord verboten. So ein Zug ist in den meisten Fällen auch nicht sinnvoll.
  • Augen: Es handelt sich um freie Felder, die komplett von einem Spieler umzingelt werden. Dort kann der Gegner keinen Spielstein mehr setzen, wenn er nicht die ganze Kette des Gegners umzingelt.
  • Lebendige Ketten: Ketten sind lebendig, wenn eine Kette mindestens 2 Augen hat. Lebendige Ketten sind unschlagbar.
  • KO-Regel: Wenn ein Spieler einen Stein geschlagen hat, darf der Gegner dasselbe Feld nicht sofort besetzen. Die Regel dient zur Vorbeugung von Wiederholungen.
  • Tote Steine: Tote Steine sind Spielsteine die am Ende keine lebendige Kette besitzen und komplett vom Gegner umschlossen sind. Sie werden entfernt und als geschlagene Steine gezählt.
  • Umzingelte Gebiete: Nach der Entfernung der toten Steine werden alle umzingelten Gebiete gezählt. Ein Gebiet gehört dem Spieler, wenn keine anderen Steine das Gebiet berühren. Es werden nur freie Felder zusammengezählt.
  • Seki: Es handelt sich um Spielfelder, die am Ende keinem Spieler gehören. Sie werden in der Endabrechnung ausgelassen und sind relativ selten.

Das Go Spiel wird beendet, wenn beide Spieler hintereinander passen. Dann folgt die große Abrechnung, welche ein wenig Zeit braucht.

Die Endabrechnung bei Go

Jeder Spieler macht die Endabrechnung für sich beim Go. Folgende Punkte werden dabei verteilt:

  • 1 Punkt pro umzingeltem Spielfeld
  • 1 Punkt pro gefangenem Stein
  • 6,5 Punkte für Weiß, weil Schwarz mit dem ersten Zug beginnt

Der Spieler mit der höchsten Anzahl von Punkten gewinnt das Spiel. Da Weiß 6,5 Punkte erhält, ist ein Unentschieden im keinen Fall möglich.

Was können Go Bücher zum Verständnis des Spiels beitragen?

Zwar sind die Spielregeln bei Go sehr schnell erklärt, aber das Verstehen der Strategie

hinter dem Spiel ist deutlich schwerer. Daher gibt es unzählige Bücher für Tipps, Taktiken, und Strategien. Bei der Verbesserung des Spiels können Sie tatsächlich hilfreich sein. Die meisten Bücher über Go sind in englischer Sprache, es gibt nur wenige gute deutsche Ratgeber zu dem Strategiespiel.

Für Einsteiger und Anfänger bieten sich Ratgeber an, da in ihnen die Regeln auch anhand von detaillierten Grafiken erklärt werden. Zudem wird man einige Analysen zu bekannten Anfangszügen finden. So kann man schnell ein tieferes Verständnis für die Zusammenhänge des Spiels erlangen. Gleiches gilt für Grundlagenbücher, welche ebenfalls erste Strategien aufzeigen.

Für fortgeschrittene Spieler gibt es Bücher mit Go Analysen zu den einzelnen Spielphasen. Angefangen bei der Eröffnung, über spezielle Zugvarianten bis hin zu Hilfestellungen für Angriffe und Endspiele. Es gibt interessante Go Varianten, welche teilweise angesprochen werden:

  • Keima Go: Eine Spielvariante, bei der jeder Spieler 2 Steine in einem bestimmten Abstand je Zug setzt. Es gibt keine toten Steine und die KO-Regel wird teilweise ausgesetzt.
  • Poker Go: Beim Poker Go wird das Spiel um Karten mit Anweisungen erweitert. Man muss die Anweisungen (Setzen bestimmter Formationen oder Schlagen von gegnerischen Steinen) erfüllen.
  • Atari Go: Die Standardregeln werden benutzt, aber der Spieler gewinnt, der als erstes einen Stein schlägt. Die Variante ist für Anfänger und Kinder gut geeignet.
  • Gobang: Ziel beim Gobang ist es eine gerade und ununterbrochene Reihe von 5 Steinen zu legen. Sie muss erhalten bleiben und der Gegner darf sie nicht schlagen.

Wenn Sie noch tiefer in die Materie abtauchen möchten und Sie sich für spezielle Partien und deren Analysen interessieren, finden Sie im Go Shop ebenfalls umfangreiche Bücher zu den Partieanalysen. Ratgeber zum Analysieren einer Partie werden ebenfalls angeboten.

Lexika zum Spiel Go oder verschiedene Go Zeitungsserien finden Sie bei Japanwelt im Bereich der Go-Büchersets. Dort finden Sie auch Go Rätsel, die man wie Schach-Aufgaben lösen kann. Vor allem für den Unterricht von Go-Schülern sind die Bücher geeignet.

Wenn Sie spezielle Literatur über Go für Kinder suchen, sollten Sie sich den Bereich der Go Geschichten und Literatur einmal genauer anschauen. Dort werden Sie die wichtigsten Titel über Go for Kids usw. finden.

Es gibt viele unterschiedliche Go Spielvarianten. Außerdem sind die Regeln komplexer als es auf den ersten Blick scheint. Daher sollten Sie sich auf jeden Fall ein guten Grundlagen- und Einstiegsbuch für Go kaufen. Alle anderen Bücher sind nur interessant, wenn Sie tiefer in die Materie einsteigen möchten. Viel Spaß beim Durchstöbern des Shops.

Die Reihe Lehrbücher des Go ist besonders empfehlenswert. In 3 Bänden werden die wichtigsten Tipps, Strategien und Tricks beschrieben, die man zum Spielen braucht.

Zuletzt angesehen