Trusted Shops zertifiziert + 49 (0)30 - 31 80 81 51
 

Japanische Tabletts – Stilvoll servieren

Praktisch und außerordentlich hübsch anzusehen, japanische Tabletts machen das Servieren zum Ereignis! Finden Sie das passende Tablett für Ihr japanisches Geschirr in diesem Bereich des Japanwelt Servier-Shops.
Tabletts
Seite 1 von 3
1 2 3
Seite 1 von 3
1 2 3

Japanische Tabletts – Stilvoll servieren

  • Japanische Serviertabletts sollen den Gästen bereits beim Auftragen der Speisen ein ästhetisches Bild garantieren.
  • Die Tabletts aus Japan zum Servieren der Speisen können aus Golz, Keramik oder anderen Lackwaren sein.
  • Auf Japanwelt finden Sie ein weites Spektrum an Tablets zum Transportieren von Schalen, Schälchen und vielem mehr.

Der Genuss eines japanischen Essens beginnt bereits beim Betrachten der Speisen. Kaum eine andere Kultur hat eine solch ausgeprägte Ästhetik für das Arrangieren und Präsentieren ihrer Speisen entwickelt wie die japanische. Das Tablett ist in diesem Rahmen nicht bloß ein praktikables Hilfsmittel zum Tragen der Speisen, sondern ebenso ein unter visuellen Aspekten geformtes Dekorationsobjekt.

Die unterschiedlichen japanischen Tabletts

Im Vergleich zu Deutschland begegnen uns in Japan relativ häufig Tabletts für die Präsentation von besonderen Gerichten.

Teishoku bezeichnet im japanischen ein Menü-Set, das in unterschiedlichen Varianten in Restaurants und Kantinen erhältlich ist. Die einzelnen Bestanteile wie Reis, Miso-Suppe, Hauptbeilage und Nebenbeilagen, werden bereits in der Küche auf einem Tablett arrangiert und dem Gast auf diesem serviert.

Während Teishoku meist einfache Mahlzeiten darstellen, sind Kaiseki besondere Gerichte die meist zur Teezeremonie in aufwendiger Art und Weise serviert werden. Ein Kaiseki im europäischen Stil ist dagegen ein leichtes mehrgängiges Essen. Will man ein solches aus mehreren Gängen bestehendes Mahl richtig servieren, ist man allein schon zum Tragen der vielen Schalen und Platten auf ein ansprechendes Tablett angewiesen. Die einzelnen Speisen werden entweder auf dem Tisch neu angeordnet oder wie ein Teishoku bereits auf dem Tablett serviert.

Auch in einem traditionellen japanischen Hotel (Ryokan) wird das Essen auf japanischen Tablettes im Zimmer des Gastes gereicht. Wie beim Servieren eines Kaiseki müssen selbstverständlich auch hier Material und Verarbeitung des Tabletts der Qualität der Speisen gerecht werden.

Serviertabletts in Japan

Japan besitzt eine lange Lackwaren-Tradition. Bereits seit mehreren tausend Jahren werden in Japan unterschiedliche Objekt mit Urushi-Lack zu kostbarem Kunsthandwerk veredelt. Die beiden häufigsten Farben für diese Lackwaren (Shikki oder Urushi-nuri) sind Rot und Schwarz. Der natürliche Urushi-Lack besitzt neben seiner faszinierend schönen Optik, antibakterielle Eigenschaften, die ihn neben seiner Härte und Wasserbeständigkeit perfekt für die Beschichtung von Tabletts und Essenschalen erscheinen lassen.

Traditionelle japanische Tabletts besitzen meist einen Holzkern, auf dem in einem langwierigen Prozess, Schicht um Schicht der Lack aufgetragen wird. Das Holztablett ist dabei am Ende gänzlich unter der ebenmäßig glänzenden Lackschicht verborgen.

Es gibt jedoch ebenfalls Tabletts aus Holz, bei denen nur eine dünne, durchsichte Lackschicht aufgetragen wird. Diese Serviertabletts leben im Besonderen von der schönen Maserung des Holzes. Natürlich verwendet man außer diesen aufwendig produzierten Tabletts, jedoch gerade in Kantinen und günstigen Imbissen, auch Kunststoff-Tabletts.

Japanische Tabletts existieren in unterschiedlichen Formen und Größen. Traditionell werden allerdings rechteckige Formen ohne Griffe bevorzugt. Neben diesen flachen Tabletts existieren auch kleine Tablett-Tische. Diese Tisch-Tabletts aus hochwertigem Material werden beispielsweise bei traditionellen Banketts in einem Tatami-Zimmer (Washitsu) eingesetzt und vor den am Boden sitzenden Gästen mit samt den auf ihnen präsentierten Speisen aufgebaut.

Welche Tabletts können Sie bei Japanwelt kaufen?

Japanische Lackwaren sind zum Servieren sehr beliebt. Das klassische Serviertablett ist Schwarz mit orangen Rand. Auf den Tabletts aus Keramik oder Porzellan werden zum Teil feine Maserungen integriert. Sie geben den Eindruck eines Holztabletts. Sie finden daher im Shop ein quadratisches Lacktablett mit den Seitenlängen 30 oder 33 cm. Die Lackservierplatte der Serie ist ebenfalls quadratisch mit 36 cm Seitenlänge ein wenig größer. Im gleichen Stile gibt es ein rechteckiges Lacktablett, das meist zum Servieren Sushi verwendet wird.

Falls Sie eher auf die richtige Rundung beim Tablett achten, gibt es bei Japanwelt ebenfalls gute Alternativen. So finden Sie ein Tablett aus Steingut, welches einen Durchmesser von 28 cm hat. Es ist grau und ein klassisches Getränketablett im europäischen Sinn.

Im Japanischen Design ist ein halbmondförmiges Tablett aus Lackwaren im klassischen Schwarz und Orange. Das Lacktablett Halbmond ist dabei 21,5 cm lang.  

Ansonsten gibt es Tabletts aus Holz. Sie finden auf Japanwelt ein klassisches Modell mit den Maßen 18x26 cm. Deutlich hochwertiger sind die Tabletts aus Zedernholz. Es gibt die Modelle in drei verschiedenen Größen.

Für die eigentlichen Speisen gibt es ebenfalls Servierplatten-Sets aus 5 Keramik-Schalen. Die Modelle sind 10x10 cm groß. Sie haben eine geriffelte Oberfläche, die im japanischen Design gehalten ist. Falls Sie noch Servierplatten zum Anrichten der verschiedenen Speisen suchen, sollten Sie sich die Kategorie Servierplatten ebenfalls ansehen.

Tee auf Tabletts aus Japan servieren

Neben der aufwendigen japanischen Teezeremonie wird in Japan auch im Alltag gerne Tee getrunken. Die Gewohnheit grünen Tee auch in nicht pulverisierter Form zu genießen, hat sich bereits vor einigen hundert Jahren in Japan eingebürgert. Dieser Grüne Tee aus Blättern (Sencha) wird wie schwarzer Tee in einem Becher oder einer Teekanne aufgegossen und getrunken.

Besser schmeckt er allerdings trotzdem, wenn man ihn auch angemessen serviert. Auf Japanwelt finden Sie zu diesem Anlass japanische Tee-Sets, die neben Teebechern und einer japanischen Teekanne auch ein wundervolles Tablett aus Holz beinhalten auf dem der Tee eingeschenkt und serviert werden kann.

Falls Sie bereits mit dem Gedanken spielen sich ein japanisches Tablett zu kaufen, sollten Sie ein Blick in den Shop werfen. Außer Holz-Tabletts finden Sie hier Tabletts aus japanischer Lackware in verschiedenen Größen und Farben. Um all Ihren Gästen das Essen auf einem wundervollen Japan Tablett zu servieren, bietet Japanwelt Ihnen zusätzlich eine Auswahl japanischer Tablett-Sets in unterschiedlichen Größen an.

Zuletzt angesehen