Trusted Shops zertifiziert + 49 (0)30 - 31 80 81 51
 

Japan- und China-Möbel: Schränke, Kommoden und Tische

Möbel sind das Herzstück einer jeden Wohnung. Entdecken Sie die Möglichkeiten Ihren Räumen durch hochwertigen Bambusmöbel, asiatisch inspirierte Designermöbel sowie japanische Möbel und andere Asia-Möbel neues Leben einzuhauchen.
Möbel
Seite 1 von 6
1 2 ...6
Seite 1 von 6
1 2 ...6

Japan- und China-Möbel: Schränke, Kommoden und Tische

  • Traditionelles japanisches Wohnen ist für viele Menschen im Westen heute ein Ideal, mit dem sie Natürlichkeit, Ästhetik, Ruhe und eine entspannte Atmosphäre verbinden.
  • Das typische Japanzimmer ist minimalistisch eingerichtet. Tatamis als Boden, Shoji-Wände und in die Wände eingelassene Schränke sind typisch.
  • Auf Japanwelt finden Sie alles, was Sie benötigen, um Zimmer japanisch einrichten zu können. Tatami-Matten, Futons, asiatische Lampen und japanische Möbel werden Sie auf jeden Fall finden!

Europäische und Japanische Einrichtungen im Vergleich

Obwohl sich japanische Wohnungen heute allgemein weniger von denen europäischer Menschen unterscheiden, gibt es noch immer Besonderheiten, denen eine typisch japanische Ästhetik und Lebensphilosophie zugrunde liegt. Ein auffälliges Beispiel der japanischen Inneneinrichtung sind neben dem Möbeldesign beispielsweise die Badekultur und die Verbreitung hygienischer Dusch-WCs, selbst in kleinen Stadtwohnungen.

Das traditionelle japanische Zimmer

Die traditionelle japanische Wohnweise ist besonders in ländlichen Gebieten, wo Wohnraum weniger knapp und günstiger als in Millionenstädten wie Tokyo oder Osaka ist, noch weit verbreitet. Die Grundlage eines solchen traditionellen japanischen Zimmers bilden Tatami (Reistrohmatten).

Anders als im Westen unterscheiden sich Schlaf- und Wohnräume in traditionellen Häusern auf den ersten Blick wenig. Der Grund hierfür liegt in dem Nichtvorhandensein von Betten. Geschlafen wird auf einem Futon, der nachts auf den Tatami entrollt und tagsüber wieder zusammengerollt und in einem Schrank verstaut wird. So kann ein Zimmer eine Doppelfunktion als nächtlicher Schlaf- und täglicher Wohnraum ausfüllen.

Japanwelt ist bemüht seinen Kunden ein vielfältiges und umfassendes Angebot zu unterschiedlichen Aspekten des japanischen Wohnens zu bieten. Neben der großen Auswahl an Tatamis in verschiedenartigen Ausführungen und Qualitätsstufen, finden Sie auf Grund der großen Vielfalt an Produkten auch eigene Kategorien zu Futons, Paravents, Shoji und Dusch WC Aufsätzen.

Das ideale Japanzimmer (Washitsu)

Unter dem Begriff "Wohnen" erhalten Sie einen Überblick zu allen weiteren Einrichtungsgegenständen, mit denen Sie dem Ideal eines traditionellen Japanzimmers (Washitsu) näherkommen können. Auffälligstes Merkmal einer Wohnung sind sicherlich die japanischen Möbel. Die Auswahl auf Japanwelt ist so vielfältig, dass Sie immer das passende Möbelstück finden werden. Es spielt keine Rolle, ob Sie sich ein traditionelles Washitsu (Japanzimmer) einrichten möchten, oder moderne asiatische Möbel suchen, um Ihren Räumlichkeiten das gewisse Etwas zu verleihen.

Beispielsweise lassen sich die hier erhältlichen flachen Tatami-Tische nicht nur zum Sitzen auf dem Boden (den Tatamis) nutzen, sondern eignen sich auch als interessante und praktische Beistelltische für eine westlich eingerichtete Wohnung.

Stilvolle japanische Zimmereinreichung und Beleuchtung mit asiatischen Lampen

Gleiches gilt für die vielfältigen asiatischen Lampen. Japanwelt bietet eine breite Auswahl an Decken-, Steh- und Wandlampen. Sie können die Leuchten im japanischen Design aus Papier, mit Holz- oder Bambusgestell bestellen. Zudem gibt es die asiatisch inspirierten Designerlampen von „Domus“ – sie werden daher für jeden Zweck und Geschmack findet sich hier das passende Stück.

Praktisch, preisgünstig und von schlichter Eleganz sind die unterschiedlichen Papier- und Bambusrollos, die sich ohne großen Aufwand schnell anbringen lassen. Die Gemütlichkeit zieht mit der Kissenauswahl von Japanwelt in Ihre Räume ein. Erhältlich sind u.a. traditionelle Zabuton Kissen zum bequemen Sitzen auf dem Boden wie auch angenehme Meditationskissen (Zafu) gefüllt mit Buchweizenschalen, die Ihnen den richtigen Untergrund für ungestörtes Meditieren bieten können.

Ebenfalls sehr beliebt sind japanische Sitzstühle oder Zaisu (Saisu), die auch Ungeübten das Sitzen auf Tatamis erleichtern. Wer selbst mit japanischen Stoffen dekorieren möchte sollte zudem einen Blick auf das Sortiment in der Stoffe-Kategorie werfen, um den eigenen Ideen freien Lauf zu lassen.

Japanische Einflüsse nicht nur bei der Raumgestaltung – Japanismus vs. Japonismus

Menschen sind immer wieder vom fremden und exotischen Touch Japans beeindruckt. So hielten auch japanische Einflüsse in Kunst und Gesellschaft Einzug. So gibt es beispielsweise 500 Japanismen im Deutschen. Unter Japanismus versteht man dabei ein aus dem Japanischen stammendes Fremd- oder Lehnwort.

Viel interessanter ist aber der Kunsstil des Japonismus (ジャポニスム). Die japanischen Künstler hatten immer wieder Einfluss auf westliche Maler. In der Tradition der ukiyo-e sollten heitere und vergängliche Welten auf den Bildern gezeigt werden. Künstler aus dem Bereich Impressionismus, Art Nouveau, Jugendstil, Wiener Secession und auch dem Expressionismus haben davon gezerrt. Von Gustav Klimt über Monet und selbst Van Gogh waren von der japanischen Kunst und den traditionellen Motiven angetan. Vorher gab es kaum Kulturkontakte, da Japan erst in den 1850er Jahren die Isolation beendete und mit westlichen Kulturen Handel trieb.

Es wurde dabei nicht nur Kunst exportiert, sondern ebenfalls die japanische Tradition, was man an den Möbeln für die Raumgestaltung und anderen Accessoires für die japanische Einrichtung erkennen kann. Schauen Sie sich demnach ruhig auf Japanwelt um, Sie werden alles finden, was das Herz eines Japanfans höherschlagen lässt.

Zuletzt angesehen