Trusted Shops zertifiziert + 49 (0)30 - 31 80 81 51
 

Wie lange hält ein Futon? Lebensdauer & Haltbarkeit

Die Lebensdauer eines Futons bzw. einer Futon Matratze hängt natürlich von unterschiedlichen Faktoren ab. Zu diesen gehören vor allem die Qualität der Verarbeitung der Futon Matratze sowie die Qualität und Art des oder der Füllstoffe und die richtige Pflege.

Zudem macht es auch einen Unterschied, ob jeden Tag auf der Futon Matratze geschlafen wird. Behandelt man eine qualitativ hochwertige Futon Matratze richtig und kümmert sich um die Pflege, so kann man durchaus mit einer Lebensdauer von 10 bis 15 Jahren rechnen. Bei sehr hochwertigen Futon Matratzen kann diese sogar auf bis zu 20 Jahre steigen. Damit hält sich ein richtig gepflegter Futon häufig um einiges länger, als herkömmliche Matratzen, die man per Faustregel in etwa alle zehn Jahre austauschen sollte.

 

Die Lebenserwartung unterschiedlicher Futon-Matratzenmaterialien

Einer der wichtigsten Faktoren für die Lebensdauer einer Futon-Matratze sind die Materialien aus der dieser besteht. Dabei sind Futons aus rein organischen Materialien haltbarer als solche, die anorganische Materialien wie Kunst-Latex oder Schäume nutzen, wie sie häufig auch in herkömmlichen Matratzen verwendet werden. Hier eine Schnellübersicht zur Haltbarkeit je nach verwendeten Materialien:

Futon Matratzen Typ

Materialien

Lebenserwartung bei täglicher Nutzung

Chemie frei mit Natur-Latex

Wolle, unbehandelte Baumwolle, Natur-Latex

15 bis 20 Jahre

Organischer Latex-Kern

Organischer Latex, Wolle, Baumwolle, Kokosnussfasern

15 bis 20 Jahre

Memory foam (auf Soja-Basis)

Soja Gel, Baumwolle, Wolle

15 bis 20 Jahre

Sprungfeder-Matratze (Soja Gel)

Mikrospulen, Soja Gel, Baumwolle

10 bis 15 Jahre

Sprungfeder-Matratze (Soja Schaum)

Mikrospulen, Soja-Schaum, Baumwolle

9 bis 12 Jahre

Chemie frei

Mikrospulen, Wolle, Baumwolle

8 bis 12 Jahre

Unbehandelte Baumwolle

Unbehandelte Baumwolle

6 bis 10 Jahre

Baumwolle & Soja Schaum

Baumwolle & Soja Schaum

2 bis 8 Jahre

 

Tipps zur Pflege und um die Haltbarkeit von Futon-Matratzen zu erhöhen

 

Futon regelmäßig wenden

Ein Futon sollte ganz ähnlich wie eine normale Matratze regelmäßig gewendet werden. Während der Einliegephase empfiehlt sich, den Futon wöchentlich zu wenden. Danach sollte ein Intervall von etwa drei Monaten ausreichen.

 

Futon lüften

Ein Futon sollte regelmäßig gelüftet werden. Dies gilt insbesondere, wenn nah auf oder direkt auf dem Boden (bzw. auf einer Tatami Matte) geschlafen wird. So kann sich entwickelnde Feuchtigkeit ausgelüftet und Schimmelbildung verhindert werden. Je nach Futon-Matratzen Modell und Anwendung kann eine bis zu tägliche Lüftung sinnvoll sein.

 

Auf ein gutes Raumklima achten

Ein gutes Raumklima hilft nicht nur bei der Lebensdauer einer Futon-Matratze, sondern steigert ganz allgemein das Wohlbefinden. Gerade in der kalten Jahreszeit im Herbst und Winter eignet sich besonders die Stoßlüftung (weit geöffnete Fenster, Durchzug durch offene Türen), um Luft in geschlossenen Räumen auszutauschen.

 

Das könnte Sie auch interessieren:

Sind japanische Futons für Seitenschläfer geeignet?

Futon zu hart – was tun? · Blog - Japanwelt

Auf dem Boden schlafen: Gesund oder schädlich? 

 

 

Titelfoto:

Foto © Hideki Iwamoto, Pixabay 

Passende Artikel

Kommentar schreiben

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.