Trusted Shops zertifiziert + 49 (0)30 - 31 80 81 51
 

Grüner Tee aus Japan – Matcha, Sencha, Kirishima, Hoshino und Co.

Original japanischer Grüntee und Matcha als Pulver in ansprechender Verpackung gibt es günstig hier im Shop vom Japanexperten Japanwelt.de.
Matcha & Grüner Tee
Seite 2 von 8
1 2 3 ...8
Seite 2 von 8
1 2 3 ...8

Grüner Tee aus Japan – Matcha, Sencha, Kirishima, Hoshino und Co.

Grüner Tee aus Japan – Matcha, Sencha, Kirishima, Hoshino und Co.

  • Grüner Tee ist mittlerweile sehr beliebt. Die gesundheitsfördernde Wirkung wird immer wieder hervorgehoben. Herz und Haut sollen angeblich geschützt werden. Außerdem soll er einen Einfluss auf den Cholesterin- und Zuckerspiegel haben.
  • In Japan hat Grüntee eine lange Tradition. Es gibt spezielle Teezeremonien, um das Trinken des Tees entsprechend zu zelebrieren.
  • Dabei geht es nicht nur um den Genuss des Tees. Gleichzeitig wird ebenfalls viel Wert auf die Entspannung bei der traditionellen Zeremonie gelegt.

Grüntee - viel Inhalt und gut für die Gesundheit

Abgesehen von seinem unnachahmlichen Geschmack sprechen auch gesundheitliche Argumente für den Konsum von Match Tee. Premium Grüner Tee enthält prinzipiell eine Vielzahl wertvoller Inhaltsstoffe, wie Vitamin C und E, Pro-Vitamin A sowie einen reichen Vorrat wichtiger Aminosäuren.

Da die Blätter eines normalen Grünen Tees jedoch, im Ganzen, lediglich mit heißem Wasser aufgegossen werden, kann auch nur ein Bruchteil der Inhaltsstoffe austreten.

Ein Schale Matcha Tee hingegen enthält das gesamte, zermahlene Blatt mit all den in ihm gespeicherten Stoffen, die so komplett vom Körper aufgenommen werden können.

Studien legen nahe, dass Matcha Grüntees, durch ihre Vitamine nicht nur die Bindung freier Radikale fördert, sondern durch das in hohem Maße enthaltende Theanin, eine Stress abbauende Wirkung besitzen. Die traditionelle Zubereitung in der japanischen Teezeremonie unterstützt diese beruhigende Wirkung und lädt zur inneren Einkehr ein.

Ebenso gibt es Hinweise darauf, dass der Konsum den Stoffwechsel antreibt und eine Senkung des Cholesterinspiegels bewirken kann.

Ansonsten gibt es Studie, welche Hinweise darauf geben, dass Grüner Tee vor Parkinson, Krebs, Demenz und vielen weiteren Krankheiten schützen soll. Die Interpretation der Studien mit grünem Tee ist jedoch zumeist stark umstritten. Daher sollten Sie nicht zu viel auf die gesundheitsfördernde Wirkung geben.

Der Weg zum Matcha-Pulver - sorgfältiger Anbau und aufwendige Produktion

Um ein wirklich hochwertiges Premium Matcha Pulver zu erhalten, bedarf es einer besonderen Vorgehensweise beim Anbau und Mahlen der Teeblätter.

Ungefähr 20 Tage vor dem eigentlichen Beginn der Ernte werden die Grüntee-Pflanzen gegen direktes Sonnenlicht abgeschattet. So beginnen die Blätter verstärkt Aminosäuren zu produzieren und auch die Farbe erhält erst so ihren kräftigen dunkelgrünen Ton.

Die einzelnen Blätter werden nach der Ernte für mehrere Tage flach zum Trocken ausgelegt, bevor Blattadern und Stiele entfernt und die Grüntee Blätter in Steinmühlen langsam zermahlen werden. Dieser letzte Schritt ist nicht unwesentlich für den höheren Preis von Matcha gegenüber anderen Teesorten. Für die Produktion von gerade einmal 30g des feinen grünen Pulvers muss eine Mühle bis zu einer Stunde laufen.

Moderne und traditionelle Matcha-Tee Zubereitung

Die Matcha Tee Zubereitung kann hingegen, außerhalb einer Teezeremonie, wesentlich schneller erfolgen. Das Matcha Pulver wird in eine geeignete Schale gegeben und anschließend mit heißem Wasser übergossen. Nun muss der Tee nur noch mit einem Matcha Besen (Chasen) kräftig verrührt werden, so dass sich auf seiner Oberfläche ein leichter Schaum bildet. Voila, - fertig ist die grüne Köstlichkeit!

Die traditionelle japanische Zubereitung von grünem Tee ist jedoch deutlich aufwendiger. Zunächst wird das heiße Wasser in eine Kanne gefüllt. Dann wird das pure Wasser in die Teebecher gefüllt. Das Tee-Pulver wird sodann in den japanischen Teepot ohne Henkel (Hohin) gegeben. Anschließend kommt das Wasser in ein Kühlbecken (Yusamashi).

Von dem Kühlbecken gelangt das Wasser langsam in den Teepot und wird erst dann in die Tassen gegeben. Ziel ist es das Wasser abkühlen zu lassen und dann langsam beim Aufgießen ziehen zu lassen. Wie das am besten gelingt, zeigt ein Video auf unserem YouTube-Kanal:

Chinesische Idee und japanische Perfektion

Die ursprüngliche Idee gemahlenen Grünen Tee zu konsumieren, kommt aus dem Reich der Mitte. In chinesischen Klöstern entdeckten buddhistische Mönche schon früh dessen positive Eigenschaften und nutzten ihn als Medizin.

Im 12. Jahrhundert gelangte das Wissen über seine Herstellung, durch den aus China zurückkehrenden Mönch Eisai (1141-1215), nach Japan, wo sich das Interesse an Matcha bald auch auf die Menschen außerhalb der Klostermauern ausweitete.

Spätestens durch den berühmten Teemeister Sen No Rikyu (1522-1591) wurde Matcha und die entwickelte Teezeremonie zu einem bei Adel und Samurai beliebten kulturellen Ereignis. Während in Japan Teemeister eifrig an der Verfeinerung neuer Matcha-Sorten arbeiteten, fristete der grüne Pulver-Tee in China weiterhin eher ein Schattendasein.

So ist es nicht verwunderlich, dass gemahlener Grüner Tee heute international als ein typisch japanisches Produkt wahrgenommen wird.

Japanischer Tee: Matcha & Sencha sind bekannt, aber gibt es nicht mehr?

Die Liste an unterschiedlichen japanischen Teesorten ist lang. Während der chinesische Tee aber im Allgemeinen auf einen leicht herb-rauchigen und häufig blumigen Geschmack gesetzt wird, steht in Japan eine grasig-frische Note im Vordergrund.

Am wichtigsten beim Grüntee ist das Koffein, welches beim Tee auch Teein genannt wird. Die japanischen Sorten Gyokuro und Sencha haben den höchsten Koffeingehalt. Kukicha und Bancha haben die geringsten Koffeinwerte. Für den bitteren Geschmack sind im Übrigen die Catechine als Inhaltsstoffe der Teeblätter verantwortlich. Die folgende Übersicht zeigt die wichtigsten japanischen Teesorten abseits der bekannten Grüntees:

  • Bancha(gewöhnlicher Tee): Er ähnelt dem Sencha, hat aber einen niedrigeren Koffeingehalt, und viel Kalzium. Das vierte, fünfte und sechste Blatt wird bei der Ernte gepflückt. Auf die jüngeren Blätter wird verzichtet.
  • Fukamushicha: Es ist stärkerer bedämpfter Sencha.
  • Genmaicha: Aromatisierter Tee, der mit gerösteten Reiskörnern angereichert wird.
  • Gyokuro: Der Name bedeutet edler Tropfen. Es handelt sich um einen Schattentee mit grasiger Note und hohem Koffeingehalt.
  • Kukicha: Der Tee hat einen hohen Anteil an Stielen und Blattrippen. Er schmeckt grasig ist mild und koffeinarm.
  • Matcha: Der klassische Pulvertee. Es ist ein Schattentee aus Tencha mit hohem Koffeingehalt.
  • Sencha: Er wird in Japan am häufigsten getrunken. Der Tee wird 3-mal im Jahr geerntet und unterscheidet sich in der Qualität. Grundsätzlich gilt, je früher die Ernte, desto besser ist die Qualität. Es gibt jedoch ebenfalls andere Faktoren, die berücksichtigt werden müssen.

Welche Grünntees aus dem Japanwelt-Sortiment sind besonders empfehlenswert?

Es gibt eine sehr reichhaltige Auswahl an grünem Tee aus Japan. Einsteiger werden vielleicht nach günstigen Teesorten suchen. Der Sencha-Tee ist für den Einstieg empfehlenswert. Im Japanwelt Shop finden Sie mit dem Sencha Donbukashi einen eher günstigen Tee.

Ansonsten können wir für Einsteiger ebenfalls verschiedene andere Teesorten empfehlen. Der Kyoko Genmaicha Mellow Roast und der Gentle Treat KukiHouji sind hier zu nennen. Beide sind recht milde im Geschmack und haben eine leicht süßliche Note. Ebenfalls in die Kategorie der sehr leichten japanischen Tees gehört der Kyoko My Bancha.

Wenn Sie einen Übungstee aus dem Bereich Matcha suchen, sollten Sie den Matcha Yame no Hana wählen. Er ist ein wenig günstiger als der restliche Matcha Tee und wird daher gerne zum Trainieren der Teezeremonie verwendet. Er ist zwar günstiger, aber nicht unbedingt minderwertig.

Matcha - mehr als nur ein Teepulver

In Japan selbst wird Matcha bereits seit langer Zeit auch außerhalb der Teezeremonie verwendet. Unzählige Arten von Süßspeisen erhalten ihren besonderen Geschmack und ihre unverwechselbar kräftiges Grün durch die Zugabe bestimmter Pulver Teesorten. Im Internet finden sich unzählige Rezepte zur Zubereitung köstlicher Speisen mit Grüntee.

Auch große amerikanische Ketten wie Starbucks haben die besondere Qualität des Grünen Tees entdeckt und bieten in Japan seit einigen Jahren erfolgreich Getränke mit Matcha-Geschmack an. 2013 wurde auch in Deutschland erstmals "Matcha-Frappuccino" für begrenzte Zeit angeboten.

Offenbar überzeugt von diesem Erfolg, wird nun auch in amerikanischen Filialen das grüne Latte-Getränke angeboten und viele Blogs und Modeseiten feiern Matcha bereits als neues Kultgetränk von Stars und Sternchen.

Auf Japanwelt haben nun alle Fans und neugierig geworden Feinschmecker die Möglichkeit, hochwertiges Pulver für einen gesunden und köstlichen Tee, Milchshake, Latte oder kreative Back- und Kochideen zu erwerben. Wählen Sie zwischen unterschiedlichen Grüntee-Sorten und Premium Matcha-Pulver und finden Sie Ihren Lieblingstee auf Japanwelt!

Zuletzt angesehen