Trusted Shops zertifiziert + 49 (0)30 - 31 80 81 51
 

Präfektur Chiba – Messen, Disneyland und gleich neben Tokio

Die Präfektur Chiba in der Region Kantō ist mit ihren ca. 6,2 Millionen Einwohnern eine der bevölkerungsreichsten Präfekturen Japans. Chiba erstreckt sich vor allem über die nordöstlich von Tokio gelegene Bōsō Halbinsel. Die Hauptstadt der Präfektur Chiba liegt vis-a-vis der Hauptstadt Tokyo, an der gleichnamigen Bucht.

Im Städtchen Narita liegt auch der internationale Flughafen von Tokio - viele Japan Touristen setzen also zumindest einmal Fuß in diese wirklich entdeckenswerte Präfektur.

Chiba und die Westseite der Halbinsel Bōsō sind durch die ungewöhnliche und höchst sehenswerte Tokyo-wan-Aqua-Line quer durch die Bucht von Tokio verbunden.

Landschaftlich wird die Präfektur durch Hügelland und ein sich zum Festland hin anschließendes Plateau dominiert. Die höchste Erhebung bildet der Atago-Yama mit einer Höhe von 408,2 Metern.

 

Chiba: Naritasan Shinshoji in Narita
Der buddhistische Tempel Naritasan Shinshoji in Narita. - Bild: © atosan - Stocks.Adobe.com

 

Der Mount Fuji liegt zwar 185 km von Chiba entfernt. An klaren Tagen hat man aber eine perfekte Sicht auf den heiligen Berg vom Strand von Iioka (Titelbild).

Während die Westseite der Halbinsel durch die geographische Nähe zu Tokio stark besiedelt und zum Großteil urbane Strukturen aufweist, sind die Flusstäler im Inneren der Halbinsel und an der Ostseite der Halbinsel durch Reisanbau und Landwirtschaft geprägt.

Eine der größten Attraktionen der Präfektur ist der Themenpark Tokio-Disneyland. Die Hauptstadt Chiba ist zudem international für ihre Messen berühmt und hat eines der größten Messeareale in ganz Ostasien.

 

Chiba-Altstadt-Sawara-
Mehr als nur Flughafen und Messen: Die Altstadt von Sawara am Onagawa, Chiba - Bild: © PixHound - Stocks.Adobe.com

 

Die Geschichte der Präfektur Chiba

Chiba (千葉県, Chiba-ken) bedeutet übersetzt in etwa „Tausend Blätter“ und leitet sich von einer hier residierenden Herrscherfamilie ab, die vom 12. bis 16. Jahrhundert in dieser Gegend  ihren Sitz hatte. Die Präfektur Chiba gehört dabei zur historischen Region Kantō (in etwa: östlich der Grenzstation), zu der auch Tokio gehört.

Chiba selber wurde nach mehreren Reformen im Jahr 1873 in der Zeit der Meiji-Restoration aus den drei früheren Provinzen Awa, Kazusa und Shimousa gebildet.

Die Besiedlung der Präfektur kann jedoch schon bis in die Zeit der Jomon Periode, 14.000 bis 300 v. Chr., zurückverfolgt werden.

 

Chiba-Stadt – eine quirlige Metropole und wichtiger Messestandort

Chiba-Stadt ist mit fast einer Millionen Einwohner zwar eine Großstadt, wirkt aber natürlich zu der am gegenüberliegenden Ufer der Tokio-Bucht gelegenen Metropolregion Tokio-Yokohama mit ihren fast 38 Millionen Einwohnern dann aber doch eher schon gemütlich.

Neben einer Altstadt mit Kanälen und einer alten Samurai Burg, in der manchmal sogar ein (immer noch aktiver!) Ninja-Clan Vorführungen abhält, wartet die Stadt mit einem eigenen Zoo auf.

Bei einem Besuch sollte man sich auf keinen Fall die Tokio-wan-Aqua-Line entgehen lassen, die es als Attraktion wirklich in sich hat. Die Querung quer über die Buch ins neben Tokio gelegene Kawasaki besteht aus einem 9,5km langen Tunnel und einer 4,4km langen Brücke und damit eine der ambitioniertesten Wasserquerungen für den Verkehr weltweit. Unter anderem ist der Tunnel momentan der längste Unterwassertunnel der Welt.

 

Tokyo Bay Aqua Line
Die mächtige Tokyo Bay Aqua Line bei Sonnenuntergang - Bild: © torsakarin - Stocks.Adobe.com

 

Für den Übergang von Tunnel zu Brücke wurde eigens eine Insel künstlich angelegt. Auf Umi Hotaru (海ほたる, übersetzt in etwa Meeresglühwürmchen) finden Reisende mehrere Aussichtsplattformen und zahlreiche Restaurants, von denen man einen tollen Blick auf die Bucht von Tokio hat.

Insgesamt wird die Abkürzung durch die Bucht im Alltag von den Japanern aber weniger genutzt, als von den Planern erhofft, was wohl vor allem an der selbst für Japan doch recht hohen Maut liegt.

Chiba ist mit der Matsuhari-Messe, einem der größten Messegelände Ostasiens, vor allem auch als Messestandort bekannt und regelmäßig Gastgeber für Großevents wie die Tokio Game Show, eine der größten Computerspielemessen weltweit.

 

Themenpark Disneyland-Tokio

Etwa vierzig Kilometer von Chiba Stadt entfernt beherbergt die Präfektur mit dem Themenpark Disneyland-Tokio eine der meistbesuchten Touristen- und Ausflugsdestinationen in ganz Japan. Der 1983 als erstes Disneyland außerhalb der USA von Disney lizenzierte Park hat seitdem ordentlich zugelegt und besteht heute aus zwei Themenparks mit vier Hotels und zwei Einkaufskomplexen. Rund 40 Millionen Besucher ziehen die Parks pro Jahr an.

 

Partnerschaft mit dem Japan-Tag in Düsseldorf

Seit 2002 wird in Düsseldorf jedes Jahr Ende Mai der Japan-Tag mit vielen Events und Informationsangeboten rund um Japan, japanische Kultur und deutsch-japanische Zusammenarbeit gefeiert.

Als Partnergemeinde ist die Präfektur und Stadt Chiba seit Anfang mit dabei und inzwischen ein fester Bestandteil der Feierlichkeiten. Das Fest zieht regelmäßig über eine halbe Millionen Besucher an und ist damit die größte partnerschaftliche Veranstaltung mit Japan auf deutschem Boden. Wer noch nie da war: hingehen! Es ist zwar nicht ganz so aufregend wie ein Japantrip, aber auf jeden Fall einen Besuch wert.

 

Mehr zum Thema:

Passende Artikel

Kommentar schreiben

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.