Trusted Shops zertifiziert + 49 (0)30 - 31 80 81 51
 

Die Präfektur Gunma: Winterparadies und Heimat der Daruma

Die Präfektur Gunma ist einer der wenigen ländlichen Teile Japans. Mit seinen vielen heißen Quellen, einem Safaripark und vielen Wandermöglichkeiten ist Gunma ein sehr beliebtes Reiseziel für Touristen.

Die Präfektur, geografisch geformt wie ein Kranich im Flug, findet sich auch in dem japanischen Kartenspiel Jomo Karuta wieder. Jeder in Gunma kennt und spielt es. Das Spiel zeigt Gunmas beliebteste Plätze, Menschen, Kultur und vieles mehr.

Gunma Jomo Karuta
Wer Gunma kennenlernen möchte, sollte Jomo Karuta spielen. Das Spiel zeigt Gunmas beliebteste Plätze, Menschen, Kultur und vieles mehr. - Bild: © sakura - Stocks.Adobe.com

Auch Anime-Fans kommen in Gunma auf ihre Kosten, denn Gunma dient als Kulisse für das beliebte Street-Racing-Anime-Game „Initial D“.

 

Takasaki in Gunma - Heimat der Daruma

Traditionell und typisch japanisch wird es in der Stadt Takasaki: Sie ist die Heimat der Daruma Puppe, dem bekanntesten japanischen Glücksbringer. Hinter ihm steckt ebenfalls eine kleine Geschichte – wie bei so vielem in Japan.

Der bekannte Buddhist Bodhidharma meditierte so lange, bis ihm die Beine abfielen. Da die Daruma Puppen nach seinem Ebenbild gefertigt wurden, haben sie eine beinlose Eierform. Wenn Sie eine Daruma kaufen, ist es Brauch, sich etwas zu wünschen und dann ein Auge zu bemalen. Sobald der Wunsch erfüllt wurde, können Sie das zweite Auge Ihrer Daruma ebenfalls bemalen.

Daruma aus Takasaki in Gunma
Die Daruma werden aus Pappmaché hergestellt und wie ein Stehaufmännchen mit einem Gewicht beschwert, damit sie nicht umfallen können. - Bild: © PATARA - Stocks.Adobe.com

In der Präfektur Gunma kommen auch Skifreunde voll auf ihre Kosten. Denn es gibt in der japanischen Präfektur mehr als 20 Skigebiete, in denen Anfänger und Profis passende Pisten finden. Landschaftlich interessant sind auch der Oze, das größte hochländische Sumpfgebiet auf der Hauptinsel Honshu. Der Jshin’etsukogen Nationalpark ist der zweitgrößte Nationalpark in Japan.

Wichtige Städte in der Präfektur Gunma sind Chumou, Saimou, Tomou und Hokumou. In der Nähe von Saimou liegt Takasaki, in der die bekannte Daruma Figur zuhause ist.

Winterattraktionen in der Präfektur Gunma

Die zahlreichen beliebten Skigebiete sind im Winter der Hauptanziehungspunkt in der Präfektur Gunma. Einige öffnen schon Anfang Dezember und sind bis Anfang Mai befahrbar. Neben dem Skisport werden im Winter auch Rafting, Schneeschuh-Wanderungen und Fahrten mit Schlittenhunden angeboten.

Danach sollten Sie auf jeden Fall eine Pause an einer der vielen heißen Quellen einlegen. Hier können Sie nach einem anstrengenden Wintersport-Tag hervorragend entspannen. Die Quellen liegen in der Onsen-Region Kusatsu.

Kusatsu Onsen Yubatake in der Präfektur Gunma
Der Kusatsu Onsen Yubatake in der Präfektur Gunma. - Bild: © rockzheart - Stocks.Adobe.com

 

Hier finden Sie einen Überblick über die Skigebiete in der Präfektur Gunma:

  • Minakami – geöffnet von Dezember bis April/Mai
  • Numata – geöffnet von November bis April/Mai
  • Katashina – geöffnet von November bis April/Mai
  • Kusatu – geöffnet von Dezember bis März
  • Tsumagoi – geöffnet von November bis Mai
  • Naganohara – geöffnet von Dezember bis April
  • Akagi – geöffnet an Wochenenden und Ferien von Januar bis Mitte März

 

Winter-Illuminationen in der Präfektur Gunma: Ein besonderes Erlebnis

Im Hokubu Undo Park in der Präfektur Gunma gibt es von November bis Januar die bekannten und beliebten Winter-Illuminationen zu sehen. Bestaunen Sie faszinierende, aus Licht geschaffene Kunstwerke. Zu ihnen zählen beispielsweise eine Märchenkutsche in magischem Weiß, ein Disney-Schloss, Weihnachtsbäume aus Licht oder wunderschön illuminierte Wege oder Treppen.

Im Dezember geht das Spektakel in Takasaki weiter. Rund um das Haruna Besucherzentrum finden sich in diesem Zeitraum faszinierend illuminierte Landschaften, die die Gegend in eine Märchenwelt verwandeln. Sogar das Wasser des Sees ist von innen heraus beleuchtet.

Kulinarische Highlights der Region Gunma

Keinesfalls vergessen darf man auch die vielen winterlich-kulinarischen Köstlichkeiten in der Präfektur Gunma.

So genießen die Udon Nudeln aus Mizusawa den Ruf, Japans beste Nudeln zu sein. Tsumagoi ist eine Hochburg der Grünkohl-Produktion. Die Gegend ist auch für die langen grünen Negi Zwiebeln bekannt, die einen besonders süßen Geschmack haben. Beim Okkirikomi, einem traditionellen Gericht aus Gunma, werden flache Udon-Nudeln mit dem populären Konnyaku kombiniert.

Die Wandersaison auf dem Berg Shirane

Mit dem Beginn des Kirschblütenfestes im Frühling beginnt auch wieder die Wanderzeit, insbesondere in der Gegend um den Berg Shirane. Der Kratersee Yugama auf dem Gipfel des Berges gilt wegen seines hohen Schwefelgehalts als der giftigste See der Welt und ist vielleicht gerade deshalb eine beliebte Sehenswürdigkeit.

Über die Frauen der Präfektur Gunma erzählt man sich interessante Geschichten. Sie seien sehr stark und werden Kakaa-tenka genannt. Das bedeutet, dass sie ihre Ehemänner Huckepack tragen.

Passende Artikel

Kommentar schreiben

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.