Trusted Shops zertifiziert + 49 (0)30 - 31 80 81 51
 

Yoga & Meditation: Richtig entspannen

Yoga und Meditation bieten einen wunderbaren Weg zu mehr Entspannung und innerer Harmonie - auch in stressigen Zeiten. Japanwelt halt all die Produkte die Ihnen diesen Weg etwas erleichtern.
Yoga & Meditation Online Shop: Richtig entspannen lernen
Seite 8 von 8
1... 7 8
Seite 8 von 8
1... 7 8

Yoga & Meditation: Richtig entspannen

  • Ein guter Yoga Online-Shop bietet alle Utensilien für Anfänger. Neben der Yogamatte sind dies auch Yogakissen und weitere Accessoires.
  • Japanwelt ist außerdem ein Meditation Shop. Sie werden demnach alle Dingen finden, die Sie benötigen, um die Meditation zu lernen.
  • Die Zen Meditation ist tief in der japanischen Kultur verwurzelt. Das indische Yoga gewinnt im Land der aufgehenden Sonne aber immer mehr an Bedeutung. Japanwelt kombiniert daher Yoga und Meditation, da die beiden Kategorien zusammengehören.

Stress und Hektik gehören für viele Menschen zum beruflichen Alltag. Umso wichtiger ist es, in der Freizeit für Entspannung und Wellness zu sorgen. Yoga und Meditation sind seit Jahrtausenden erprobte Wege, vom Alltag abzuschalten und neue Energie zu sammeln.

Japanwelt möchte Sie auf diesen Weg, zu einem ausgeglichenen Leben und innerer Harmonie, unterstützen und hat unter dieser Rubrik eine besondere Auswahl an hochwertigem Yoga-Zubehör und hilfreichen Meditations-Accessoires für Sie zusammengestellt.

Yoga für Anfänger – was muss man wissen?

Yoga als Technik und Philosophie wurde vor mehr als 2000 Jahren in Indien entwickelt. Der Lernenden soll mit sich selbst im Einklang leben. Dazu gehört ein klarer Geist und ein kräftiger Körper. Daher handelt es sich beim Yoga um eine sehr praktische Lebensphilosophie.

Sie müssen entscheiden, wie tief Sie in den Bereich Yoga eindringen möchten. Körperlich kann Yoga die Koordinationsfähigkeit, die Flexibilität, die Kraft und Ausdauer, den Stoffwechsel und den Halte- und Bewegungsapparat verbessern. Menschen haben mit dem modernen Lebensstil durch schlechte Haltung und Stress immer mehr körperliche Probleme. Rückenbeschwerden, Probleme mit dem Nervensystem, Muskeln und Gelenken stehen im Vordergrund. Yoga kann eine große Verbesserung durch die Entschleunigung und Meditation bieten.

Yoga belebt Geist und Körper

Atemübungen (Pranayama) und Meditation sind neben den Leibesübungen (Asana) ein Teil des Yogas. Es wirkt integrativ, während Sie sich in der Beweglichkeit des Körpers üben und Muskeln aufbauen, wird gleichzeitig der Geist geformt. Zumindest wenn Sie ganzheitliche Yogastile anwenden.

Mittlerweile gibt es jedoch mit Power Yoga und anderen Stilen, Arten, die sich nur noch auf die Leibesübungen konzentrieren. Es wird zum reinen Sport, der die Ausübenden an ihre Grenzen bringt. Sie müssen demnach beim Erlernen von Yoga entscheiden, was Ihnen wichtig ist.

Wer kann Yoga erlernen?

„Jeder kann Yoga üben, der atmen kann.“ Das ist ein Zitat des Yogalehrers T. Krichnamacharya. Sicherlich mag der Lehrer damit seiner Philosophie gerecht werden. Immerhin gibt es auch bereits Yoga für Schwangere, Menschen im Rollstuhl oder Personen, die an Parkinson leiden. Allerdings sollten diese Personen vor der Ausführung einen Arzt oder Experten konsultieren.

Welche Hilfsmittel werden für Yoga verwendet?

Die Hilfsmittel hängen ein wenig von der Yoga-Art ab. Mittlerweile gibt es viele verschiedene Yoga-Typen. Am geläufigsten sind:

  • Ashtanga Yoga – westliches Yoga, was hauptsächlich auf Asanas und Pranayama beruht. Es ist die bekannteste Yoga-Art derzeit.
  • Anusara Yoga – ein Stil aus den USA, wobei die gesundheitlichen Aspekte im Vordergrund stehen.
  • Iyengar Yoga – der Stil zielt auf die korrekte Haltung ab und nutzt sehr viel Zubehör und Accessoires.
  • Spirit Yoga – ein neuer Stil, bei dem Atmung, Körperbewusstsein und Achtsamkeit im Vordergrund stehen. Er kam 2004 auf.
  • Kundalini Yoga – beim Stil soll die Kundalini-Energie, die in jedem Menschen schlummert erweckt werden. Es handelt sich um eine sehr philosophische Yoga-Art.
  • Yin Yoga – die Bewegungen werden sehr langsam ausgeführt und Positionen müssen mehrere Minuten lang gehalten werden.

In der Regel brauchen Sie für Yoga vor allem eine gute Yoga-Matte. Der Rest ist eher optional und hängt von dem jeweiligen Stil ab. Vor allem Yoga Anfänger werden jedoch an dem Zubehör interessiert sein, damit sie einfacher die Übungen durchführen können.

Yogamatten

Die Yogamatte ist für jeden Yogi das wichtigste Zubehör für den Start in den Kurs. Gerade wenn Sie sich für Unterricht im populären, aber schweißtreibenden „Hot-Yoga“ entscheiden ist die Oberflächenstruktur Ihrer Matte von Bedeutung. Sie sollte nach dem Training leicht zu reinigen sein, damit Sie sich auch beim nächsten Mal frisch den Asanas (Körperübungen) widmen können.

Generell sollte eine Yogamatte in erster Linie bequem sein und Sie während ihres Yoga-Kurses gut abpolstern. Ob Sie sich für eine Yogamatte aus Schurwolle, oder aus weichem Schaumstoff entscheiden, liegt ganz in Ihrer Hand.

Wichtig ist, dass die Yogamatte rutschfest ist und Sie sich mit ihr wohl fühlen. Lassen Sie sich ein wenig Zeit und stöbern Sie doch ein wenig in der Auswahl des Yoga-Shops auf Japanwelt.

Yogakissen

Yoga ist mehr als Atemübungen (Pranayama) und Asanas (Körperübungen). Fast alle Yoga-Schulen legen ebenfalls großen Wert auf die Meditation (Dhyana). Grundvoraussetzung einer entspannten Meditation ist die richtige Meditationshaltung.

Lotussitz, Schneidersitz und Kniesitz können durch eine leichte Erhöhung des Beckens, bequemer und effektiver ausgeführt werden. Hierzu verwendet man Yogakissen.

Ein Yogakissen kann in unterschiedlichen Formen erworben werden. Die gängigste Variante ist das runde Yogakissen, das es in unterschiedlichen Größen gibt. Die Auswahl, des passenden Yogakissens richtet sich dabei nach der individuellen Körpergröße des Käufers.

Je größer der Mensch, desto höher sollte auch das Yoga-Kissen ausfallen.
Ebenfalls nützlich sind spezielle Yogakissen oder Yoga-Blöcke, die eine Stabilisierung des Körpers während schwieriger Körperübungen ermöglichen.

Yoga Accessoires

Taschen sind eines von vielen Yoga-Accessoires, die Ihnen mehr Spaß an Ihrem Hobby schenken können. Eine besondere Auswahl an hochwertigen Yoga-Zubehör finden Sie in der entsprechenden Rubrik des Yoga Online Shops auf Japanwelt.

Zen Meditation: Richtig meditieren lernen

In Japan ist die gängigste Zen-Meditation Zazen. Die Meditation soll Körper und Geist zur Ruhe bringen. Außerdem gilt sie als Nährboden für mystische Erfahrungen wir Kenshō oder Satori.

Klassisch wird die japanische Meditation im Lotossitz (Kekka-Fuza), im halben Lotossitz (Hanka-Fuza), im sogenannten Burmesischen Sitz oder im Fersensitz (Seiza) durchgeführt. Sie sitzen am einem Meditationskissen mit geschlossenen Augen. Unter dem Kissen befindet sich gegebenenfalls eine Matte, welche als Zabuton bezeichnet wird.

Beim Zazen wird der Körper in seiner Position nicht bewegt. Die äußere Disziplin soll dem Ausführenden innere, geistige Beobachtung ermöglichen und der Konzentration eine Stütze sein. Ziel ist es den Augenblick bewusst wahrzunehmen, damit Sie objektiv auf das JETZT schauen können. Für Anfänger ist es ein positiver Effekt beim Erlernen von Meditation, dass die ruhige, tiefe Atmung die Organe besser mit Energie versorgt. Sie werden sich demnach schnell ausgeglichener fühlen.

Welches Zubehör wird für eine Zen-Meditation benötigt?

Die Zen-Meditation steht in buddhistischer Tradition. Daher braucht es nur wenige Materielle Güter, um diese durchzuführen. Ein geeignetes Kissen ist empfehlenswert. Es gibt auch Meditationsbänke, sie gelten aber als weniger effektiv. In westlichen Ländern gibt es aber weit mehr Zubehör für die Meditation.

Meditationskissen

Meditationskissen dienen hauptsächlich dazu, die Körperhaltung während einer längeren Meditationsphase zu unterstützen. Dies ist wichtig um die Wirbelsäule zu entlasten sowie eine korrekte Atmung zu ermöglichen. Darüber hinaus eignen sich Meditationskissen auch wunderbar als, äußerst komfortable Sitzkissen in traditionell asiatisch eingerichteten Zimmern.

Besonders Menschen die das Sitzen am Boden nicht gewöhnt sind, werden die Vorzüge eines bequemen Meditations-Sitzkissens zu schätzen wissen. Auch Menschen mit Problemen im Bereich der Körperhaltung können vom Sitzen auf Bodenkissen (Meditationskissen) profitieren und so zu einem entspannten Köpergefühl gelangen.

H3 Klangschalen

Im Bereich der Meditation können Klänge und Töne positive Wirkungen entfalten. Klangschalen stammen aus Asien und wurden dort bereits seit Jahrhunderten, beispielsweise während der Zen-Meditation, zur Schaffung einer harmonischen Atmosphäre eingesetzt.

In neuer Zeit werden Klangschalen zudem auch in anderen Bereichen, wie der von Peter Hess entwickelten Klangschalenmassage, oder der Klangschalentherapie verwendet.

Entdecken Sie die Magie des weichen Klangs asiatischer Klangschalen und schicken Sie Ihren Geist auf eine traumhafte Reise aus Schall und Melodie. Eine spezielle Auswahl an Klangschalen steht im Meditations-Shop auf Japanwelt für Sie bereit.

Räucherwerk

Düfte und Gerüche haben eine starke Wirkung auf den Menschen und können Stimmungen heben, oder für eine besondere Art der Entspannung sorgen. Es verwundert also nicht, dass Räucherwerk und Räucherstäbchen in Asien seit Jahrtausenden für religiöse Riten und zur Schaffung angenehmer oder feierlicher Atmosphären genutzt werden.

Im Bereich der Meditation kann das beruhigende Aroma eines edlen Räucherwerks gewinnbringend eingesetzt werden. Darüber hinaus lässt sich auch jeder Wohnraum durch passendes Räucherwerk in ein kleines Duft-Paradies verwandeln.

DVD und CD

Nutzen Sie die Möglichkeiten moderner Medien und lauschen Sie beruhigenden Melodien und Klängen, die Sie entspannen und den Geist zur Ruhe kommen lassen. Es gibt einige DVDs und CDs, welche bei Meditationen helfen sollen. Ob zur Meditation oder als angenehme Musik im Hintergrund, auf Japanwelt finden Sie die passenden Klänge für mehr Entspannung und Harmonie.

Zuletzt angesehen