Trusted Shops zertifiziert + 49 (0)30 - 31 80 81 51
 

Mit Teedosen aus Japan bleibt der Grüntee lange frisch

Passionierte Teetrinker wissen, wie wichtig die richtige Lagerung für hochwertige Tee-Sorten ist. Insbesondere Grün- und Weißtee Sorten profitieren von der Aufbewahrung in speziellen Teedosen. Noch viel mehr gilt dies für den feinen japanischen Matcha, der unbedingt vor Licht und Luft geschützt aufbewahrt werden muss, um dessen Oxidation zu verhindern.

In Japan, wo Tee so hoch geschätzt ist, dass er in einer Teezeremonie besonders gewürdigt wird, haben sich daher besondere Aufbewahrungsbehälter entwickelt, die für verschiedene Teesorten zum Einsatz kommen. Je nach Art und Qualität des genossenen Tees bieten sich so verschiedene Teedosen an, die den Lieblingsgrüntee frisch und aromatisch halten. Dabei steht Ihnen eine große Auswahl an tollen Designs, Formen und Größen in unserem Onlineshop zur Verfügung. Welche Dose ist aber nun die richtige?

Matcha und die Teezeremonie

Matcha mit Teezeremonie Zubehör wie Matchaschale, Chasen und Bambuslöffel
Eine Chaki oder Natsume kommt nur bei der japanischen Teezeremonie zum Einsatz und ist nicht für die dauerhafte Aufbewahrung geeignet. - Bild: © lainea - Fotolia.com

Eine Teedose für die Aufbewahrung von Matcha muss unbedingt möglichst luftdicht abschließen. Zudem kann es sich durchaus lohnen, zwei Dosen, eine kleine und eine größere, anzuschaffen, wenn man diesen feinen Tee häufig genießt. Die Größere kann man für die Lagerung verwenden und die zweite, kleinere mit dem Matcha befüllen, mit dem man sich in den nächsten Tagen seinen Tee zubereitet. So bleibt der Matcha besonders frisch, da die Dose für die Lagerung nicht andauernd geöffnet wird. Bei der klassischen japanischen Teezeremonie kommt sogar noch eine dritte Art von Dose zum Einsatz, die so genannte Chaki.

Diese fein lackierten, mal schwarzen (traditionell), mal farbigen Dosen korrespondieren bei einer Teezeremonie mit dem anderen verwendeten Teezubehör und werden von den Gästen mit besonderer Aufmerksamkeit bedacht. Auch bei diesen gibt es noch einmal zwei unterschiedliche Arten, eine für „dünnen Tee“ (usuchaki) aus Holz oder Bambus und eine für den „dicken“ Tee (koichaki) aus Keramik. Beide werden aber nur für die Zeremonie selbst mit dem zu verwendenden Matcha befüllt und nicht zur Aufbewahrung des Grünteepulvers genutzt. Das rührt auch daher, dass die Chaki Teedosen nicht luftdicht verschließbar sind. In unserem Shop haben wir eine schöne Auswahl an hübsch gestalteten Matcha Dosen in verschiedenen Größen. Darunter auch solche, die an den Formen für die traditionelle Teezeremonie angelehnt sind.

Teedosen für Sencha

Kleine Teedose mit Washi Papier und Sencha Tee
Sencha Teedosen gibt es nicht nur in verschiedenen Designs, sondern auch in verschiedenen Größen: Von etwa. 20g über 100g bis hin zu 200g Füllmenge. - Bild: © Picture Partners - Fotolia.com

Für die Aufbewahrung von Sencha und anderen hochwertigen Grünteearten – vom besonders edlen Gyokuro bis zu Shincha (auch: Ichibancha), dem ersten Tee des Jahres – nutzt man gegenüber dem Matcha größere Dosen mit einer Füllmenge zwischen 100 und 200 Gramm. Hier empfiehlt es sich auch nicht, luftdicht geschlossene Dosen zu verwenden. Anders als beim gemahlenen Matcha haben Sencha Teearten eine natürliche Widerstandskraft gegen Oxidation. Eine gewisse Luftdurchlässigkeit kann sich sogar positiv auf den gelagerten Tee auswirken. Traditionell wird Sencha in Dosen aus Holz, Rinde oder Bambus mit einem einfachen, aufsetzbaren Deckel aufbewahrt.

Heute gibt es natürlich auch bunte Dosen aus Metall oder Plastik und solche, die mit Washi Papier beklebt sind. Notwendig ist die Verwendung einer traditionellen Dose aus Holz, Rinde oder Bambus übrigens auch bei hochqualitativen Teesorten nicht, kann aber bei wirklich regelmäßigem Gebrauch teurer Teesorten sinnvoll sein, da sie das Aroma des in ihnen gelagerten Tees über die Zeit annehmen und so den Geschmack des in ihnen gelagerten Tees positiv beeinflussen.

Kabazaiku – Teedosen aus Kirschbaumrinde

Kabazaiku Teedose aus Kirschrinde mit grünem Tee
In den edlen Teeosen aus Kirschrinde sollte immer die gleiche Sorte hochwertiger Tee gelagert werden, denn die Dose nimmt über die Zeit das Aroma des Grüntees auf. - Bild: © reiko - Fotolia.com

Teedosen aus Kirschbaumrinde (japanisch: Kabazaiku) gelten als die besten Teedosen, um Grüntee oder Weißen Tee aufzubewahren. Der Preis dieser in Handarbeit gefertigten Dosen aus Japan kann allerdings weit über 100 Euro steigen, denn die Herstellung ist aufwendig. Ein Preis, der sich eigentlich nur dann rechtfertigen lässt, wenn man exklusiv sehr edlen Tee trinkt. Zudem nimmt das Kirschbaumrindenholz das Aroma des gelagerten Tees auf, was von Vorteil ist, wenn man immer die gleiche Art Tee trinkt, aber zum Nachteil gerät, wenn man die Tees häufiger wechselt und diese sich in ihrer Qualität unterscheiden. Dann braucht man entweder gleich mehrere Teedosen oder verfälscht in der Kabazaiku die Qualität und Identität des Tees. Wir bieten daher auch Teedosen mit Kirschbaumfurnier an, die das gleiche tolle Aussehen bieten, aber lange nicht so teuer sind und für den normalen Teetrinker zudem praktischer sein dürften.

Japanische Teedosen – ein tolles Geschenk für Teeliebhaber

Japanische Teedose mit Kirschbaumfurnier und Grüntee
Teedosen mit Kirschrindenfurnier sind erschwinglicher als Kabazaiku Dosen und beeinflussen auch nicht so stark das Aroma des darin gelagerten Tees. - Bild: © 安ちゃん - Fotolia.com

Wenn ihre Lieben echte Teefreunde sind, dann ist eine schöne japanische Teedose vielleicht genau das richtige Geschenk. In der breiten Auswahl in unserem Onlineshop gibt es von traditionell bis verspielt viele Designs und Größen. Da ist für jeden Geschmack etwas dabei. Besonders edel sind die mit Kirschbaumrinde furnierten Sencha-Teedosen, die recht nah an den traditionellen Kabazaiku sind. Passend zu der breiten Auswahl an Teedosen finden Sie im Japanwelt Onlineshop auch eine große Bandbreite an japanischen Teesorten, mit denen Teefreunde ganz in die Welt des Grüntees eintauchen können.

Passende Artikel

Kommentar schreiben

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.