Trusted Shops zertifiziert + 49 (0)30 - 31 80 81 51
 

Nobelpreis für Japan: Akira Yoshino erhält den Chemie-Nobelpreis

Der japanische Ingenieur Akira Yoshino wird zusammen mit den Wissenschaftlern John Goodenough und Stanley Whittingham mit dem diesjährigen Chemienobelpreis ausgezeichnet. Dies gab gestern die Königlich-Schwedische Akademie der Wissenschaften in Stockholm bekannt.

Akira Yoshino, Professor an der Meijo-Universität in Nagoya gilt als einer der drei Väter der Lithium-Ionen-Batterie. Er entwickelte bereits 1985 den ersten kommerziell nutzbaren Lithium-Ionen-Akku.

Akira Yoshino hat den Nobelpreis für Chemie 2019 gewonnen
Akira Yoshino entwickelte die revolutionären Lithium-Ionen-Akkus - Bild: © 研究振興局振興企画課 - wikimedia

Noch heute arbeitet der inzwischen 70-jährige Wissenschaftler in der fortgeschrittenen Batterieforschung und ist Ehrenmitglied der Asahi Kasei Corporation in Tokio.

Ohne seine Arbeit wären heutige Mobiltelefone, Laptops und Elektrofahrzeuge nicht denkbar. Die von den Wissenschaftlern entwickelte Technologie hat die Elektronik revolutioniert und macht eine Welt ohne fossile Brennstoffe möglich.

Der Nobelpreis für Chemie wird seit 1901 vergeben. Akira Yoshino erhält als 28. Japaner seit 1949 einen Nobelpreis und als achter Preisträger den Chemie-Nobelpreis. Premierminister Shinzo Abe gratulierte Yoshino noch am Mittwochabend.

 

Passende Artikel

Kommentar schreiben

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.