Trusted Shops zertifiziert + 49 (0)30 - 31 80 81 51
 

Yoga Accessoires für Entspannung und Harmonie

Alles was Sie außer der Yogamatte sonst noch an Yoga-Zubehör brauchen könnten finden Sie unter Yoga-Accessoires im Yoga-Shop auf Japanwelt. Wie wäre es beispielsweise mit einer praktischen Yoga-Tasche für den Weg zum Yoga-Kurs?
Yoga Accessoires

Yoga Accessoires für Entspannung und Harmonie

  • Yoga ist mittlerweile zum beliebten Trend geworden. Es gibt immer mehr Yoga Accessoires, die Sie käuflicher erwerben können. Selbst wenn es nicht der eigentlichen Idee des Yoga entspricht.
  • Zum einfacheren Transport der Yogamatten gibt es beispielsweise Tragegurte oder Tragetaschen.
  • Yoga-Decken und weiteres Yoga-Zubehör sollen für weiteren Komfort bei den Trainingseinheiten sorgen.

Theoretisch sind materielle Gegenstände wenig relevant für den Yoga. Wer will kann seine Asanas und Meditationsübungen auch ohne spezielle Yoga-Kleidung, Yogamatte, Yogakissen, oder anderes Yoga-Zubehör aus dem Yoga-Shop ausführen.

Entscheidend sind die innere Einstellung und der Wille regelmäßig und bewusst zu üben. Kein Hilfsmittel oder Accessoire eines Yoga Shops kann dies ersetzen.

Die Yoga Accessoires helfen dabei, dass man sich bei den Kursen und Trainingseinheiten wohler fühlt und die Sessions oder Workouts effektiver gestaltet.

Welches sinnvolle Yoga-Zubehör gibt es?

Ob Yoga Accessoires wirklich sinnvoll sind, liegt immer im Auge des Betrachters. Sie können Hilfsmittel darstellen, um die Yogaübungen zu vereinfachen und den Komfort zu erhöhen. Ob diese Vereinfachung durch materielle Güter im Sinne der Philosophie des jeweiligen Yoga-Stils ist, muss jeder Yogi für sich entscheiden. Die folgende Übersicht zeigt ein paar Produkte, die es in den Yoga-Shops gibt.

Tragegurt und Tasche für die Yogamatte

Die meisten Deutschen werden Yoga in einem Kurs bei einem Yogalehrer oder im Fitnesscenter in Anspruch nehmen. Das hat den Vorteil, dass Sie zu festen Terminen gehen können und somit einen Zwang für die Trainingseinheiten haben.

Der Nachteil ist, dass das Zubehör zum Kurs mitgenommen werden muss. Yogamatten sind ein sehr beliebtes Hilfsmittel bei Yogakursen. Je nach Dicke der Yogamatte kann das Gewicht 1 bis 5 kg betragen. Damit Sie die Yogamatten einfacher tragen können, bieten sich Tragegurten oder Tragetaschen an.

Die Yogamatte-Tragetaschen sind ein optisches Highlight. Daher gibt es sie in unterschiedlichen Farben. Weinrot und Gelb sind dabei sehr beliebt. Es gibt Modelle mit einfachem Kordelzug. Hochwertigere Taschen für Yogamatten bieten einen Reißverschluss.

Sie sollten darauf achten, dass die Yogamatten-Tasche wasserdicht ist. Dabei sollte auch eine Baumwoll-Tasche wenigstens spritzwassergeschützt sein, damit ein Regen der Yogamatte im Inneren nichts anhaben kann. Auf Japanwelt gibt es eine spritzwasserdichte Yoga-Tasche mit Lotusblüte als Verzierung.

Yogadecke und Yogatuch als Polster oder Gleithilfe

Die Yoga- oder Meditationsdecke kann bei verschiedenen Übungen hilfreich sein. Sie kann als dabei helfen den aufrechten Sitz zu verbessern. Beim aufrechten Sitz wird die Yogadecke manchmal unter die Sitzbeinhöcker gelegt. Das kann beim Aufrichten enorm hilfreich sein. Beim Stabsitz (Dandasana) können Sie sie benutzen. Gleiches gilt für den einfachen Schneidersitz (Sukhasana).

Ansonsten wird eine Yogadecke aus Baumwolle gern verwendet, um schmerzhafte Stellen bei Übungen zu polstern. In der Yoga-Stellung „die Taube“ (Kapotasana) kann man mit einer gut platzierten Yogadecke oder auch einem Yoga-Handtuch das Becken stabilisieren.

Falls die Yogamatte zu rutschfest ist, kann auch eine Yogadecke aus Merino- oder Schurwolle helfen. Das ist vor allem beim Core- und Float-Yoga der Fall. Auf der Decke rutsch man etwas mehr und kann dann entsprechende Übungen besser ausführen.

Wenn Sie ein Yogatuch oder eine Yogadecke suchen, die rutschfest ist, werden Sie ebenfalls in den Shops fündig. Das Yogatuch mit Noppen ist beispielsweise rutschfest und kann somit als einfache und leichte Alternative zu Yogamatten dienen.

Wenn Sie eine Yogadecke kaufen möchten, ist das online kein Problem. Günstige Yogadecke suchen, sollten Sie zu den Baumwoll-Decken greifen. Hochwertige Decken sind aus Schur- oder Merinowolle.

Yogagurt als Hilfe für Anfänger

Braucht man unbedingt einen Yogagurt? Erfahrene Yogis und Yoginis brauchen den Gurt beim Yoga sicherlich nicht. Für Anfänger kann es eine Hilfe sein, um Übungen und Asanas einfach auszuführen. Wenn die Muskeln noch nicht genug gedehnt sind, können Gurte dabei helfen, sanfte Dehnungen zu erreichen, die man sonst ohne Hilfe nicht schaffen würde. Man kann Positionen somit vertiefen und länger halten.

Sicherlich würde sich die Dehnung auch mit der Zeit einstellen. Es handelt sich um ein Hilfsmittel zur Beschleunigung der Yoga-Fähigkeiten und Erfahrungen.

Falls Sie sich fragen, welchen Yogagurt Sie kaufen sollten, ist die Antwort ziemlich simpel. Einziger Unterschied ist die Länge der Baumwollgürtel. Sie liegt zwischen 1,5 und 2,5 m. Lange Gurte sind dabei am vielseitigsten einsetzbar.

Yoga-Kleidung ein eher überflüssiges Accessoire

Yoga-Kleidung spielt eine immer wichtigere Rolle. Entscheidend ist nicht die Marke oder der Preis. Auch gibt es keine Vorschriften wie genau Ihre Yogakleidung auszusehen hat. Was zählt ist, dass Sie sich in Ihrer Yoga-Bekleidung wohl fühlen und Sie Ihnen die nötige Bewegungsfreiheit ermöglicht.

Die meisten Shops vertreiben dünne Kleidung, die eng am Körper anliegt als spezielle Yogahosen, Yogaleggings, Yoga-Tops, Yoga-Hemden oder Yoga-Sweatshirts. Die Designs muten auch etwas indisch an. Ansonsten hat die Yoga-Bekleidung keinen großen Nutzen.

Sie müssen sich ungehindert Asanas (Körperübungen), Pranayama (Atemübungen) und der Meditationen (Dhyana) hingeben können. Gerade während der Meditation ist es wichtig bequem gekleidet zu sein, um sich nicht durch äußere Einflüsse ablenken zu lassen. Die passende Yoga-Kleidung kann hier unterstützend einwirken.

Wer schnell kalte Füße bekommt kann seine Yoga-Kleidung durch ein paar angenehme Yoga-Socken ergänzen. Yoga-Socken sind besonders im Winter ein durchaus praktisches Zubehör, das sich in vielen Shops auch online kaufen lässt.

Weitere Yoga-Accessoires

Räucherwerk oder CDs mit Meditationsklängen und Klangschalen können für einige Menschen, wirksames Yoga-Zubehör darstellen. Es ist äußerst angenehm sich während der Yoga-Übungen von sanften Klängen tragen zu lassen.

Es gibt viele unsinnige Zubehör-Ideen. Einige Shops verkaufen spezielle Nackenhörnchen, Trinkflaschen, Reiniger für die Yogamatte und sogar exklusive Yoga-Sets. Letztlich brauchen Sie eigentlich nur eine Yogamatte und ein gutes Yogakissen oder auch ein Meditationskissen. Der Rest ist eher Nebensache. Die Accessoires helfen im Alltag, sind aber kein Muss.

Sie finden im Japanwelt-Shop das passende Yoga-Zubehör. Mehr braucht es dann auch eigentlich nicht für das Yoga-Training. Lassen Sie sich nicht von anderen Shops mit ihrer Yoga-Bekleidung und allen anderen Gegenständen mit indischen Designs beirren.

Yoga in der indischen Kultur

Die letzte Stufe im traditionellen, indischen Ashtanga Yoga ist die Realisierung von Erleuchtung und spiritueller Freiheit. Seit jeher existierten verschiedene Stile, mit unterschiedlichen Ausrichtungen.

Die von Neulingen oft mit Yoga gleichgesetzten physischen Übungen (Asanas) waren schon immer nur ein Teil dieser Lehre. Andere Yoga Schulen kamen auch ohne diese aus, oder sahen sie wie im Raja Yoga (auch als Ashtanga Yoga bekannt) nur als eine von acht Stufen, auf dem Weg zur Erkenntnis.

Besonders in spiritueller Hinsicht unterscheidet sich die indische Yoga-Tradition deutlich von modernen Yoga-Schulen. Materielles Yoga-Zubehör ist ein Phänomen des 20. Jahrhunderts. In den 80er Jahren entwickelten sich Power Yoga oder das populäre Bikram Yoga, die oft auch als Fitness-Yoga bekannt sind. Als Yoga-Accessoires setzten sich damals langsam billige Yogamatten durch, die oftmals schnell verschlissen.

Die Asana-Übungen waren im Fokus des neuen Yoga. Sie dienten den alten Yoga-Meistern in erster Linie dazu ihre Körper auf lange Meditationen vorzubereiten. Das körperbetonte Hatha Yoga des 15. Jahrhunderts war eine erste klare Abgrenzung zum Ashtanga Yoga.

Hatha Yoga nutzt die wunderbaren Effekte der Yoga-Asanas und erhob die physischen Übungen zu einem zentralen Bestandteil des Yoga. Das Ziel des Hatha Yoga ist es, einen harmonischen Zustand zwischen Körper und Geist, durch die Ausübung von Asanas in Kombination mit Meditation und Atemübungen zu erlangen.

Der Weg in den Westen – Yoga-Zubehör und der moderne Yoga-Boom

Das körperbetonte Hatha Yoga indischer Yogis bildet die Grundlage des westlich geprägten Fitness Yoga. Der Schwerpunkt auf den Körperlichen Übungen (Asanas) aktueller Yoga Schulen ist den Vorlieben westlicher Kunden geschuldet. Die Mehrheit fühlt sich der spirituellen Seite des Yoga nicht verbunden.

Yoga-Zubehör kann gerade in diesen körperbetonten Stilen nützlich eingesetzt werden, um beispielsweise die Haltung bei bestimmten Asanas zu verbessern.

Prominente wie Madonna favorisieren Bikram Yoga. Es unterscheidet sich von vielen anderen Yoga Schulen, durch die bewusste Auslassung einer eigenständigen Meditationsphase. Stattdessen soll durch das zweimalige Wiederholen von 26 Asanas, sowie zwei Pranayama-Übungen, ein meditativer Zustand erreicht werden, der Körper und Geist in Einklang bringt.

Gesteigert wird diese körperliche Erfahrung durch die hohe Raumtemperatur von 35-40 °C, die sich nebenbei positiv auf die Beweglichkeit der Muskulatur auswirkt. Birkram Yoga wird daher auch als Hot Yoga bezeichnet. Als Yoga Accessoire empfiehlt sich für das eine Yoga-Tasche mit genügend Platz für ein bis zwei Wasserflaschen.

Wer das Yoga Gruppenerlebnis moderner Yoga Kurse scheut, findet heute im Handel auch eine große Vielfalt an Yoga-Zubehör wie Lern-DVDs, die das Yoga Studium daheim möglich machen. Um jedoch die vollen Vorteile eines regelmäßigen Yoga-Trainings nutzen zu können, sollten Sie sich als Anfänger nicht gleich an die anspruchsvolleren Ansanas wagen. Sie sollten nicht mit den Kopfstand beginnen, sondern langsam den Schwierigkeitsgrad erhöhen.

Unabhängig vom Yoga-Stil gibt es das passende Yoga-Zubehör. Japanwelt unterstützt Sie, durch eine reichhaltige Auswahl erstklassiger Yoga Accessoires, gerne auf Ihrem Weg zu einem harmonischen Leben. Lauschen sie dem betörenden Klang hochwertiger Klangschalen oder der entspannenden Musik spezieller Meditations-CDs. Genießen Sie den Duft von exotischem Räucherwerk und Räucherstäbchen, während sie auf einer angenehm bequemen Yogamatte, oder einem komfortablen Meditationskissen meditieren. Namaste!

Zuletzt angesehen