Trusted Shops zertifiziert + 49 (0)30 - 31 80 81 51
 

Yoga Accessoires für Entspannung und Harmonie

mehr ...

Theoretisch sind materielle Gegenstände wenig relevant für den Yoga. Wer will kann seine Asanas und Meditationsübungen auch ohne spezielle Yoga-Kleidung, Yogamatte, Yogakissen, oder anderes Yoga-Zubehöhr aus dem Yoga-Shop ausführen. Entscheidend sind die innere Einstellung und der Wille regelmäßig und bewusst zu üben. Kein Yoga Shop oder Yoga-Accessoire kann dies ersetzen.
Um sich jedoch in seiner Haut richtig wohl zufühlen, sollte man in der Praxis jedoch auch nicht gänzlich den weltlichen Dingen abschwören. Yoga Accessoires können nämlich auf vielfältige Weise ihren Yoga-Kurs angenehmer und effektiver gestallten.

Yoga-Zubehör – Praktisch und bequem

Yoga-Shops bieten heute viele Möglichkeiten Yoga-Zubehör online zu kaufen. Neben der obligatorischen Yogamatte, spielt die Yoga-Kleidung eine wichtige Rolle. Entscheidend ist nicht die Marke oder der Preis. Auch gibt es keine Vorschriften wie genau Ihre Yogakleidung auszusehen hat. Was zählt ist, dass Sie sich in Ihrer Yoga-Bekleidung wohl fühlen und Sie Ihnen die nötige Bewegungsfreiheit ermöglicht, damit Sie sich ungehindert Asanas (Körperübungen), Pranayama (Atemübungen) und der Meditationen (Dhyana) hingeben können. Gerade während der Meditation ist es wichtig bequem gekleidet zu sein, um sich nicht durch äußere Einflüsse ablenken zu lassen. Die passende Yoga-Kleidung kann hier unterstützend einwirken.
Wer schnell kalte Füße bekommt kann seine Yoga-Kleidung durch ein paar angenehme Yoga-Socken ergänzen. Yoga-Socken sind besonders im Winter ein durchaus praktisches Yoga-Zubehör, das sich in vielen Yoga-Shops auch online kaufen lässt.
Wenn Sie außerhalb der eigenen vier Wände an einem Yoga-Kurs teilnehmen, könnte zudem eine spezielle Yoga-Tasche, genau das richtige Yoga-Accessoire für Sie sein. In einer Yoga-Tasche findet nicht nur all Ihr übriges Yoga-Zubehör seinen Platz, je nach Ausführung kann eine Yoga-Tasche auch durch ihr Design Ihrer Verbundenheit zum Yoga Ausdruck verleihen.
Auch Räucherwerk oder CDs mit Meditationsklängen und Klangschalen können für einige Menschen, wirksames Yoga-Zubehör darstellen. Es ist äußerst angenehm sich während der Yoga-Übungen von sanften Klängen tragen zu lassen.
Achten Sie beim Kauf von Yoga-Bekleidung und anderen Yoga-Accessoires auf die Qualität und ihren eigenen Geschmack. Oberstes Gebot ist, dass Sie sich mit Ihrem Yoga-Zubehör wohl fühlen und es sinnvoll für Ihr Yoga-Training einsetzen können. Welche Yoga-Accessoires ihnen dabei helfen hängt ganz von ihren individuellen Eigenschaften ab.

Yoga-Accessoires für mehr Entspannung und Harmonie

Yoga Shops sprießen wie Pilze aus dem Boden und auch Superstars wie Madonna schwören seit Jahren auf die Wirkung der indischen Körperübungen. Selbst Frau Meier von nebenan pilgert regelmäßig mit Yoga Accessoires, wie Yogamatte und Yoga-Tasche zum Yoga Kurs. Was bringt Menschen auf der ganzen Welt dazu in Yoga-Kleidung den Sonnengruß auszuführen?
Yoga - ist für viele Menschen eine perfekte Kombination aus physischer Aktivität, mentalem Training sowie spiritueller Erfahrung, die sich so in unserem Alltag selten finden lässt. Neben den überprüfbaren, wünschenswerten physischen Reaktionen wie, Stärkung der Muskulatur, gesteigerter Mobilität, und längerer Ausdauer, haben wissenschaftliche Untersuchungen sogar die Heilung von Rückenleiden, die Verbesserung eines zu hohen Blutdrucks oder die Reduzierung von Schmerzen von Frauen in den Wechseljahren, durch Yoga-Unterricht nachweisen können. Auch Krankenkassen sind von dem gesundheitsfördernden Effekt des Yoga überzeugt und subventionieren seit einigen Jahren die Teilnahme an unterschiedlichen Yoga Kursen. Yoga besticht nicht nur durch seine unglaublichen Auswirkungen auf die Beweglichkeit des menschlichen Körpers, auch auf der geistigen und der psychischen Ebene lassen sich bemerkenswerte Fortschritte erzielen.
Selbst Menschen, die hohem beruflichen Stress und Leistungsdruck ausgesetzt sind, erhalten durch die Kombination von Atemtechnik (Pranayama), physischen Yoga-Übungen (Asanas), und Meditation (Dhyana), einen Weg zu umfassender Ruhe und innerer Harmonie. Die Anstrengung einer Yoga-Stunde enden für die Teilnehmer nicht in totaler Erschöpfung, sondern in dem angenehmen Gefühl etwas Gutes für sich getan zu haben und sich mit neuer Kraft den Aufgaben des Alltags widmen zu können.
Ein wichtiger Aspekt des Yoga Training und unvermeidlich für seine entspannende Wirkung, ist der bewusste Ausschluss von falschem Leistungsdenken. Es geht nicht darum besser als der Nebenmann oder die Nebenfrau zu sein, sondern darum, innerhalb der eigenen Möglichkeiten, den eigenen Weg und letztlich zu sich selbst zu finden. Besonders Yoga-Neulinge sollten sich dies immer wieder von neuem klar machen, bevor sie sich mit zuviel falschem Ehrgeiz an Übungen für Fortgeschrittene wagen. Auch das Yoga-Zubehör soll nicht dazu dienen sich durch teure Marken und Mode von andren abzugrenzen, sondern lediglich das eigene Wohlgefühl zu steigern.

Yoga in der indischen Kultur

Die letzte Stufe im traditionellen, indischen Ashtanga Yoga ist die Realisierung von Erleuchtung und spiritueller Freiheit. Seit jeher existierten verschiedene Stile, mit unterschiedlichen Ausrichtungen. Die von Neulingen oft mit Yoga gleichgesetzten physischen Übungen (Asanas) waren schon immer nur ein Teil dieser Lehre, andere Yoga Schulen kamen auch ohne diese aus, oder sahen sie wie im Raja Yoga (auch als Ashtanga Yoga bekannt) nur als eine von acht Stufen, auf dem Weg zur Erkenntnis. Besonders in spiritueller Hinsicht unterscheidet sich die, an materiellem Yoga-Zubehör armen, indische Yoga-Tradition deutlich von modernen Yoga-Schulen, wie dem in der 80er Jahren entwickelten Power Yoga, oder dem heute populären Bikram Yoga, die oft auch als Fitness-Yoga bekannt sind. Als Yoga-Accessoires fungierten lediglich billige Yogamatten, die oftmals schnell verschlissen.
Die Asana-Übungen, die den Fokus des neuen Yoga bilden, dienten den alten Yoga-Meistern in erster Linie dazu ihre Körper auf lange Meditationen vorzubereiten. Die Entdeckung ihrer wunderbaren Eigenschaften außerhalb dieser wurde erst später entdeckt. Das körperbetonte Hatha Yoga des 15. Jahrhunderts war eine erste klare Abgrenzung zum Ashtanga Yoga. Hatha Yoga, nutzt die wunderbaren Effekte der Yoga-Asanas und erhob die physischen Übungen zu einem zentralen Bestandteil des Yoga. Das Ziel des Hatha Yoga ist es, einen harmonischen Zustand zwischen Körper und Geist, durch die Ausübung von Asanas in Kombination mit Meditation und Atemübungen zu erlangen.

Der Weg in den Westen – Yoga-Zübehör und der moderne Yoga-Boom

Das körperbetonte Hatha Yoga indischer Yogis bildet die Grundlage des westlich geprägten Fitness Yoga. Der Schwerpunkt auf den Körperlichen Übungen (Asanas) aktueller Yoga Schulen wie dem Bikram Yoga, Jivamukti, oder Power Yoga, ist allerdings auch den Vorlieben westlicher Kunden geschuldet, die sich in der Mehrheit eher nicht zwangsläufig der spirituellen Seite des Yoga verbunden fühlten. Yoga-Zubehör kann gerade in diesen körperbetonten Stilen nützlich eingesetzt werden um beispielsweise die Haltung bei bestimmten Asanas zu verbessern.
Das von Prominente wie Madonna favorisierte Bikram Yoga unterscheidet sich von vielen anderen gegenwärtigen Yoga Schulen, durch die bewusste Auslassung einer eigenständigen Meditationsphase. Stattdessen soll durch das zweimalige Wiederholen von 26 Asanas, sowie zwei Pranayama-Übungen, ein meditativer Zustand erreicht werden, der Körper und Geist in Einklang bringt. Gesteigert wird diese körperliche Erfahrung durch die hohe Raumtemperatur von 35-40 °C, die sich nebenbei positiv auf die Beweglichkeit der Muskulatur auswirkt. Als Yoga Accessoire empfiehlt sich für das, auch als Hot Yoga bekannte, Bikram-Yoga in jedem Fall eine Yoga-Tasche mit genügend Platz für ein bis zwei Wasserflaschen.
Wie im ursprünglichen Hatha Yoga, beziehen die meisten modernen Yoga Stile neben Asanas und Atemübungen jedoch auch Meditationsphasen (Dhyana) in den Unterricht mit ein. Westlich geprägtes Yoga, im Stil des Bikram oder Power Yoga, eignet sich somit auch bestens für alle, die von der wunderbaren Wirkung des Yoga profitieren möchten, ohne zu tief in die Welt der indischer Philosophie einzutauchen.
Wer das Yoga Gruppenerlebnis moderner Yoga Kurse scheut, findet heute im Handel auch eine große Vielfalt an Yoga-Zubehör wie Lern-DVDs, die das Yoga Studium daheim möglich machen. Um jedoch die vollen Vorteile eines regelmäßigen Yoga-Trainings nutzen zu können, ist es von großer Wichtigkeit, sich als Anfänger nicht gleich an die anspruchsvolleren Ansanas (Physischen Übungen), wie beispielsweise den Kopfstand, zu wagen, sondern langsam den Schwierigkeitsgrad zu erhöhen.

Traditionelles Ashtanga Yoga, spirituelles Kundalini Yoga, sportliches Power Yoga oder das ungewöhnliche Hasya Yoga (Lachyoga) - für jeden Typ Mensch gibt es heutzutage den passenden Yoga Stil, wie auch das passende Yoga-Zubehör. Japanwelt unterstützt Sie, durch eine reichhaltige Auswahl erstklassiger Yoga Accessoires, gerne auf Ihrem Weg zu einem harmonischen Leben. Lauschen sie dem betörenden Klang hochwertiger Klangschalen oder der entspannenden Musik spezieller Meditations-CDs. Genießen Sie den Duft von exotischem Räucherwerk und Räucherstäbchen, während sie auf einer angenehm bequemen Yogamatte, oder einem komfortablen Meditationskissen meditieren. Namaste!

mehr ...
Yoga Accessoires

Alles was Sie außer der Yogamatte sonst noch an Yoga-Zubehör brauchen könnten finden Sie unter Yoga-Accessoires im Yoga-Shop auf Japanwelt. Wie wäre es beispielsweise mit einer praktischen Yoga-Tasche für den Weg zum Yoga-Kurs?

Zuletzt angesehen