Yukata

Yukata

Seite 1 / 2
1 2 weiter
Artikel pro Seite: 12 24 48 96 192
Sortieren nach:   Titel   Preis
Yukata 'Crest' Yukata 'Crest'
79,00 €*
Art-Nr:10158
Yukata 'Asanoha' Yukata 'Asanoha'
ab 75,00 €*
Art-Nr:16283
Seiden-Kimono 'Fuji no Hana' Seiden-Kimono 'Fuji no Hana'
ab 287,50 €*
Art-Nr:16248
Yukata 'Igeta' Yukata 'Igeta'
ab 63,50 €*
Art-Nr:16284
Yukata 'Sensu' Yukata 'Sensu'
ab 71,50 €*
Art-Nr:16211
Yukata 'Kotobuki' Yukata 'Kotobuki'
78,50 €*
Art-Nr:16213
Yukata 'Kikko' Yukata 'Kikko'
78,50 €*
Art-Nr:16219
Yukata 'Kanji' blau Yukata 'Kanji' blau
ab 78,50 €*
Art-Nr:16220
Yukata 'Kanji' rot - gefüttert Yukata 'Kanji' rot - gefüttert
93,50 €*
Art-Nr:16221
Yukata 'Sasa' Yukata 'Sasa'
83,50 €*
Art-Nr:16222
Yukata 'Dragon' Yukata 'Dragon'
89,00 €*
Art-Nr:16229
Yukata 'Wata-Ire' Yukata 'Wata-Ire'
213,50 €*
Art-Nr:16237
Seite 1 / 2
1 2 weiter
Artikel pro Seite: 12 24 48 96 192
Sortieren nach:   Titel   Preis

Nächtliche Hitze, das unablässige Zirpen abertausender Zikaden und Feuerwerk (Hanabi), sind typische Begleiterscheinungen des Sommers in Japan. Viele traditionelle Feste, so genannte Matsuri, werden in den Monaten von Juni bis August unter freiem Himmel veranstaltet. Besonders Frauen jeden Alters tragen zu diesen Anlässen auch heute noch gerne einen leichten Yukata, den man problemlos in einem Kaufhaus oder einem Kimono Shop erwerben kann. Der Sommer-Kimono, besitzt optisch die Eleganz seiner schwereren Verwandten, ist jedoch leichter anzulegen und eignet sich wesentlich besser für das schwülwarme Klima eines heißen Sommers.

Yukata - Material und Muster

Der Sommer Kimono ist vermutlich der, im heutigen Japan, am häufigsten getragene Kimono junger Frauen. Ein Yukata besteht im Gegensatz zu anderen Kimono Varianten meist aus leichter Baumwolle, die besonders in der heißen Jahreszeit durch ihre kühlenden Eigenschaften überzeugt.
Wie bei allen anderen Kimonos unterscheiden sich die Farben und Muster je nach Alter und Geschlecht des Trägers.
Yukata für junge Frauen beeindrucken durch ihre Farbenpracht, wobei unterschiedliche Blüten und Blumen traditionell zu den beliebtesten Motiven gehören. Jedes Jahr werden in großen Kaufhäusern und Kimono Shops die aktuellen Trends der Session präsentiert und nicht selten werben beliebte Schauspielerinnen in TV-Spots für die neusten Modelle großer Bekleidungsfirmen.
Ältere Frauen mögen es meist lieber dezenter und bevorzugen einfachere Muster und weniger auffällige Farbkombinationen.
Auch Männer tragen zu den traditionellen Festen gelegentlich einen Sommer Kimono. Wie auch bei allen anderen Männer Kimono dominieren auch bei den Yukata für Männer eher dunklere Farben und schlichte Muster. Traditionell weit verbreitet sind in Indigoblau gefärbte Stoffe.

Einfaches Anlegen, eleganter Auftritt

Yukata sind nicht nur aus einem wesentlich leichteren Stoff gefertigt, sondern lassen sich im Gegensatz zu vielen anderen Kimono Modellen, auch ohne Hilfe problemlos selbst anziehen.
Offen gleichen Yukata, wie alle Kimono einer Robe. Zum Tragen wird die linke Seite des Yukata über die rechte Seite geschlagen. Ein schmaler Gürtel hält den so geschlossenen Stoff zusammen. In mehreren kleinen Schritten wird der Yukata der Trägerin angepasst, bevor er mit einem abschließenden Gürtel fixiert wird. Zu Festen und besonderen Anlässen kann hierzu auch ein traditioneller Obi verwendet werden. Generell passen zu einem Yukata jedoch leichtere und etwas schmalere Obi-Gürtel Modelle.
Perfekt abgerundet wird ein Yukata Outfit durch ein Paar elegante Geta Sandalen, zu denen sich auch Tabi Socken tragen lassen.

Ursprung des Yukata

Ursprünglich ausschließlich als eine Art Bademantel verwendet, entwickelte sich der Yukata schon früh zu einem auch außerhalb von heißen Quellen (Onsen) und Badehäusern beliebten Bekleidungsstück.
Erste Vorläufer des Yukata entstanden bereits am kaiserlichen Hof der Heian-Zeit (794-1185). Im Lauf der Jahrhunderte wurden Yukata auch zu beliebten Kleidungsstücken anderer Gesellschaftsschichten und gehörten während der Edo-Zeit (1603-1868) und ihrer weit verbreiteten Badekultur zur einem alltäglichen Anblick auf den Straßen japanischer Städte.
Auch heute werden Yukata, ähnlich wie ein Bademantel gerne in öffentlichen Bädern, Onsen, oder traditionellen japanischen Hotels (Ryokan) getragen. Gerade im Sommer bietet der leichte Baumwollstoff jedoch ebenfalls die ideale japanische Kleidung für traditionelle Feste (Matsuri) wie das O-Bon.

Yukata lassen sich auch in Deutschland nicht nur als elegantere Variante des Bademantels tragen, sondern sind ebenfalls der ideale Einstieg in die Welt der japanischen Kimonos. Genießen Sie laue Sommerabende mit japanischer Eleganz!
Alle passenden Accessoires wie Geta, Tabi oder japanische Fächer können Sie ebenfalls im Kimono Shop auf Japanwelt erwerbe